Dienstag, 07. Dezember 2010, 21:33 Uhr
Bürgerbegehren wird beendet.

Unterschriftenaktion wird am Wochenende beendet.

2956
1
 

Team "Licht für Varel" übergibt Unterschriftslisten.

Varel Liebe Vareler Mitbürgerinnen und Mitbürger. Wir möchten Ihnen heute eine Zwischenbilanz unserer Aktion "Licht für Varel" geben. Über 2000 Unterschriften wurden von Bürgerinnen und Bürger abgegeben, die sich mit uns dafür einsetzen, dass Varel zur Nachtzeit wieder beleuchtet wird. In der Ratsitzung am 16.12. werden die unterschriebenen Listen vom Team "Licht für Varel" an Bürgermeister und Rat überreicht, mit der Forderung, das Bürgerbegehren einzuleiten. Unsere Aktion ist inzwischen über die Grenzen unserer Stadt hinaus bekannt geworden. So hat u. a. auch Hallo Niedersachsen am letzten Sonntag einen ausführlichen Bericht über die Vareler Lichtprobleme gesendet. Drehorte waren der Vareler Weihnachtsmarkt und um Mitternacht der Bahnhof. Unser Bürgermeister Wagner machte beim Interview den genialen Vorschlag, die Vareler sollten sich nach Mitternacht mit Taschenlampen ausrüsten. Da fragt man sich, wieso er seinen "Untertanen" nicht gleich geraten hat, im Dunkeln mit Kerzenlicht auf die Straßen zu gehen. Übrigens kann diese Sendung vom 5.12. um 19.30 Uhr über das Internet, Hallo Niedersachsen, Mediathek, auch jetzt noch abgerufen werden. Wir danken allen Varelern, die unsere Aktion unterstützt haben, in der Hoffnung, das letzlich ein dem Allgemeinwohl dienendes Ergebnis zustandekommt. Vielleicht ist schon in absehbarer Zeit zur nächtlichen Stunde wieder Licht in Varel, damit sich unsere Einwohner sicher fühlen können.

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor