Mittwoch, 04. August 2021, 10:49 Uhr
Ein Kandidat zerlegt sich selbst

Ein Kandidat zerlegt sich selbst

639
1
 

Ein Artikel von Siegfried Peters-Taschenberger. SWV. Soziale Wählergemeinschaft Varel/Friesland

Varel Ein Kandidat zerlegt sich selbst    

Vor kurzem las ich einen Artikel von Alex Westermann. Nun sind wir von Ihm ja so einiges gewohnt. Bis vor einiger Zeit war er ein glühender Verfechter linker Ansichten und ging mit diesen, seinen Ansichten auch offensiv an die Öffentlichkeit. Nun, vor diesem Alex hatte ich Hochachtung.  

Aber was ist aus diesem Alex Westermann geworden. Ein Schwurbler, der seine Überzeugungen über Bord geworfen hat, um mit den Wölfen zu heulen. Und nicht nur das. Anscheinend ist es ihm nun ein Bedürfnis, den Tugendwächter mit dem erhobenen Zeigefinger zu spielen.  

Eines sollte ihm jedoch klar sein. Wenn er für den Stadtrat gewählt ist, hat er nicht nur für seine selbstgewählte Klientel eine Verantwortung, sondern für alle Bürger dieser schönen Stadt. Dazu gehören aber auch jene, die er gerade mit Bravour und vollem Elan beleidigt.  

Dabei hat er wohl vergessen, dass er sehr wohl eine Meinung haben kann. Diese darf er auch so oft wechseln, wie er es für richtig hält. Dies jedoch zum Anlass für Beleidigungen zu nehmen oder sich zum geistigen Führer der Bürger aufschwingen zu wollen ist schon ein reichlich anmaßendes Unterfangen. Bei der Transformation, welche er durchlaufen hat, ist ihm wohl das Demokratieverständnis abhanden gekommen.  

Werter Herr Alex Westermann. Grundsätzlich sind die Bürger nicht für uns da, die wir gerne gewählt werden möchten, sondern wir für die Bürger. Dieser demokratische Grundsatz sollte jedem Kandidaten geläufig sein.  

Demokratie bedeutet nicht nur die grundsätzlich Freiheit des Denkens anzuerkennen, sondern auch, die durch das Grundgesetz und die Menschenrechte garantierten Rechte auch tatsächlich wahrnehmen zu können.  

Um Versuche an Menschen mit unausgereiften Medizinischen Mitteln, wie dies in der Zeit des dritten Reiches geschah, für immer auszuschließen, wurde der Nürnberger Kodex geschaffen. Dieser verbietet den Zwang, ein experimentelles Medikament oder eine dem gleiche Behandlung, gegen den Willen des Betroffenen durchzuführen. Auch die Aufgabe der Ablehnenden Haltung durch Zwang oder unter Druck erreichen zu wollen, ist somit ein schwerer Verstoß gegen diesen Kodex.   Wer diesen Kodex nicht akzeptiert oder versucht ihn sich selbst genehm zu verändern, begibt sich in die Gefahr, als Befürworter derer gesehen zu werden, deren schändliche Taten erst zu diesem Kodex geführt haben. Die allgemein gebräuchliche Bezeichnung für derartige Menschen fängt mit N an und hört mit I auf.  

Auch die Nazis erachteten die Experimente mit Menschen als notwendig und argumentierten mit medizinischen, jedoch menschenverachtenden Floskeln. Warum verweise ich hierauf. Nun, die sogenannte Impfung gegen Covid19 ist immer noch experimentell. Dies ist den offiziellen Stellungnahmen des Herstellers klar zu entnehmen. Der Impfstoff hat nur eine Notfallzulassung.      
Was mittlerweile vielen bekannt sein dürfte, ist die Erkenntnis, dass man durch die Spritze nicht vor einer Ansteckung gefeit ist. Ebenso ist man weiterhin infektiös.  

Es ist somit nicht das Amt des Alex Westermann, mit eben der Überheblichkeit, die er zuvor immer einer anderen politischen Partei angelastet hat, jetzt andere anzugreifen. Damit stellt er sich auf die Stufe derer, die er zuvor so vehement bekämpft hat. Ob und inwieweit die Grünen ein derartiges Verhalten und die Negierung des Nürnberger Kodex für gut und richtig halten, mag ich hier nicht beurteilen. Ich gehe eigentlich nicht davon aus.  

Eins sei einem Herrn Alexander Westermann gesagt. In der SWV könnte er kein Mitglied werden. In unserer Satzung ist das Beleidigen andersdenkender grundsätzlich verboten. Sollte dies ein Mitglied anders sehen, erfolgt eine Ermahnung und bei Wiederholung der Ausschluss. Wir halten nichts von derartig unqualifizierten Machtspielchen.

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor