Montag, 08. Mai 2017, 20:35 Uhr
Unser Dorf soll schöner werden

Achternholt präsentiert internationales Leben im Dorf

413
0
 
Artikel von

Musik kennt keine Grenzen

Achternholt Die Mitglieder der Bewertungskommission staunten nicht schlecht, als sie am Montagmorgen von der 1. Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft Mareike Horstmann und einigen Dorfbewohnern mit einem plattdeutschen Liedvortrag empfangen wurden.
Die Bewertungskommission, die Achternholt als 2. Dorf in der Gruppe A1 (ältere Ortschaften) bereiste, machte am Grillplatz einen Halt. Im Grunde sicherlich auf dem Lande  nicht ganz unwahrscheinlich. In diesem Falle aber doch, denn das Lied „Kumm vörbi (in Achternholt)“ nach der Melodie „Let it be“ wurde vom Südkoreaner Hyeonbong Kang vorgetragen. Nach nur einer Woche Übungszeit konnte der junge Mann sicher den Text singen. Mit seiner Gitarre gab Hajo (wie er von allen genannt wird) das Lied zum Besten und lud sein kleines Publikum schnell zum Refrainsingen ein. 

Der sympathische 23- jährige Hajo durchläuft vom 01.03.2017 bis zum 31.12.2017 ein Praktikum im Baumschulbetrieb Gerd zu Jeddeloh in Achternholt, welches über den Bauernverband organisiert wird. Das Studium absolviert er auf dem Korea National College of Agriculture and Fisheries (KNCAF) /Forestry and Landscape Architecture. 
 
Übrigens, auch andere plattdeutsche Lieder hat er schon in seinem persönlichen Programm.
Ein Stück norddeutsches Leben auf dem Dorf kann er auf jeden Fall mit nach Hause nehmen.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin