Donnerstag, 13. Dezember 2018, 22:03 Uhr
Weihnachten

"Geselligen": Amüsante Weihnachtsgeschichte über eine Kloschüssel

646
0
 
Artikel von

Benthullen / Harbern II Es ist nasskalt draußen! Nicht in Siemers Hütte in Benthullen, hier strahlt der Kamin Wärme aus und es ist festlich geschmückt. Kein Wunder, ca. 40 "Gesellige" sind der Einladung zur diesjährigen Weihnachtsfeier gefolgt. Als Gast eingeladen wie jedes Jahr ist wieder Monika Millek, Pastorin der Gemeinde Wardenburg.

Nach der Begrüßung wird wie immer Kaffee und Kuchen serviert. Wurst- oder Käsebrote sind die Ausnahme. Die Bewirtung liegt überwiegend in Erwins Händen, eher ein ruhiger "GeselIiger" und muss alles im Blick haben. Zudem ist er Kassenwart, muss rechnen, kalkulieren und kassieren! Und er trägt immer ein Maskottchen bei sich, ein gefräßiger Maikäfer mit einem Schlitz auf dem Rücken. Ein Jahr gefüttert und der Maikäfer droht zu platzen!

Erwin kommt aus seiner Deckung, verschafft sich Gehör mit einer frohen Botschaft: Kaffee und Kuchen gibt's umsonst, der Maikäfer wird "notgeschlachtet" und guten Appetit! Eine tolle Bescherung, Erwin! Doch es gibt eine Zwischenfrage: "Gilt das auch für meine Käsestulle?" Erwin: Wird auch bezahlt! – Gut, danke! Nach der Kaffeetafel wird gesungen mit musikalischer Begleitung von Gerold Siemer. Hiernach liest Monika Millek eine amüsante Weihnachts-Geschichte vor, die Alle zum Lachen bringt. Sie zu erzählen, erlaubt leider das Zeilen-Honorar nicht!

Auch Gerold Siemer trägt eine Geschichte vor, natürlich in der Erstsprache – Plattdüttsch! Wer dieser Sprache nicht mächtig ist, kann nur aus Sympathie mitschmunzeln. Es wird wieder gesungen! Zwischenzeitlich ist der geplünderte Maikäfer wieder auf der Reise und möchte wieder gefüttert werden und Erwin steht in den Startlöchern, um zu Kassieren.

Gerold Siemer bedankt sich bei Monika Millek mit einem Blumengebinde für ihr Erscheinen und Gestaltung dieses Nachmittags. Sie bedankt sich und lässt verkünden, dass sie sich in diesem Kreise recht wohlfühlt und gerne wiederkommen wird. Es herrscht allgemeine Aufbruchstimmung.

Ein schöner vorweihnachtlicher Nachmittag neigt sich dem Ende zu!

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor