Sonntag, 15. April 2018, 03:14 Uhr
Fahrrad-Gruppe Benthullen

Fahrrad-Freunde: Trotz ohne Zielangabe eine starke Beteiligung!

434
0
 
Artikel von

Benthullen / Harbern II „Null Idee“ heißt es in der Einladung für die April-Fahrradtour. D’rauf losfahren ist die Devise und das Interesse ist erstaunlich. Ist es Neugier etc.? Es wollen 19 Radler an der Sternfahrt teilnehmen.

Wir treffen uns um 10 Uhr wie gewohnt auf dem Parkplatz vor der Benthullener Kirche. Es wird kurz erklärt wie eine Sternfahrt interessanter und abenteuerlicher gestaltet werden kann. Doch etwas verwirrt und ungläubig wird der Vorschlag nicht ganz ernst genommen. Nur dass es recht frisch ist, wird allseits bestätigt.

Also nix mit Abenteuer! Ein Häuptling gibt die Richtung an und los geht’s. Wir erreichen über Nebenstrecken Petersdorf und legen eine Pause ein. Weiter geht es in Richtung Garrel und kaum hier angekommen wird gemunkelt. Sicherlich geht’s „Zum Elch“?

Volltreffer – eine gute Adresse! Denn hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis. Wir bedienen uns an dem Buffet und speisen gemütlich, mit Nachschlag nach Belieben. Gesättigt geht es weiter, 20 km liegen noch vor uns. Wir befinden uns in der Nähe der Ahlhorner Fischteiche, biegen in einen Wald- und Feldweg, der nicht enden will. Die angekündigte Sonne lässt sich blicken, es wird wärmer. Wir legen eine Pause ein und allgemein ist unser Standort schlecht einzuschätzen. Es wird diskutiert: „Wie kriegt man hier ärztliche Hilfe im Falle eines Falles?“ – Unbedenklich, medizinische Tropfen stehen immer zur Verfügung!

Wir schaukeln uns weiter über den unbefestigten Weg und erreichen endlich eine Hauptstraße. Nach dreihundert Metern überqueren wir die Straße und ein großes, geöffnetes Tor lädt uns hier zum Verweilen ein. Für einen passiven Radler aus unserer Gruppe ist es eine Freude, uns begrüßen zu dürfen. Wir sitzen gemütlich draußen in einer Runde und es wird geplaudert. Doch wir müssen weiter, mit einem Gruppenfoto verabschieden wir uns und fahren parallel an der Lethe in Richtung Littel. Hier teilt sich die Gruppe und eine Mini-Sternfahrt zu unseren Domizilen folgt dann doch noch.

Insgesamt sind wir ca. 40 km gefahren bei herrlichem Wetter. Mehrheitlich abgestimmt werden wir wegen des Feiertages Im Mai am 3. Donnerstag unsere nächste Tour unternehmen.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor