Donnerstag, 26. Januar 2023, 19:37 Uhr
Grundwasser / Trinkwasser / Vortrag

Starkes Interesse am Vortrag zum Thema Wasser

1001
0
 
Artikel von

Bürgerverein Wardenburg und die Interessengemeinschaft Wasser Hegeler Wald zufrieden mit der Auftaktveranstaltung "Wenn Felder, Gärten und Wälder verdursten  - vom 20.1.2023 "

Wardenburg / Oldenburg / Huntlosen Hier der Nachbericht zur Informationsveranstaltung:

Klimawandel – Bevölkerungszunahme – Wasserverbrauch – sowie höherer Trinkwasserbedarf der Stadt Oldenburg. Diverse Faktoren sorgen dafür, das Wasser bei uns knapper wird. Grund genug für den Bürgerverein Wardenburg, das Thema Wasser aufzugreifen. Der Verein engagiert sich in der, im vergangenen Jahr gegründeten, Interessengemeinschaft Wasser Hegeler Wald. Am Freitagabend kamen über 80 interessierte Bürgerinnen und Bürger auf Einladung des Bürgervereins in den Wardenburger Hof zu einer Vortragsveranstaltung zusammen.

Rainer Wilmsmann, Vorsitzender vom Bürgerverein, freute sich, dass so viele Interessierte der Einladung gefolgt seien. Nach einer kurzen

Einstimmung ins Thema stellte er die drei Referenten vor. Der erste Redner, Dr. Herbert Witt, ausgewiesener Kenner im Bereich stellte die Zusammenhänge zwischen Temperaturen, CO2, Art des Niederschlages und Vegetation im Einzelnen dar. Die Daten und Fakten beweisen es, das Wetter hält sich nicht mehr an die lange gültigen Bauernregeln.

Hendrik Knief, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Hengstlage-Haschenbrok zeigte in seinem Vortrag den Zustand des Hegeler Waldes auf. Da das Grundwasser in 20 Jahren von 2,50 m auf über 11 m gefallen ist, erschreckte die Anwesenden und verdeutlichte, dass das Thema Wassermanagement bei den Entscheidungsträgern und jedem Einzelnen ganz oben auf die Tagesordnung gehört. Zumal die Stadt Oldenburg erwägt, einen Antrag auf große Grundwasserentnahmen im Hegeler Wald für die Trinkwassergewinnung zu stellen.   

Wie sich das Wetter in den letzten Jahren veränderte, verdeutlichte Roland Zewuhn aus Huntlosen in seinem Vortrag. Er betreibt eine offizielle, private Wetterstation und zeichnet seit 2015 die Wetterdaten von Huntlosen auf. Diese Daten werden regelmäßig aufbereitet und zur Auswertung für unser Weltwetter und Weltklima zur Verfügung gestellt.

Besonders zeigte er auf, dass die Verdunstungsrate des gefallenen Niederschlages in den vergangenen Jahren stetig gestiegen ist. Dieses Wasser steht dann der Grundwasserneubildung nicht zur Verfügung. Als Sprecher der Interessengemeinschaft Wasser Hegeler Wald wies er noch 
einmal darauf hin, wie wichtig ein kluges und nachhaltiges Wassermanagement ist.

Im Anschluss der Vorträge folgten mehrere Wortmeldungen aus den verschiedensten Bereichen. Ein Zuhörer berichtete von seiner Erfindung, mit der er dem Flusswasser Nitrat entziehen könne. Auch meldete sich der Sprecher der NABU Ortsgruppe Wardenburg, Jens Zschiedrich, zu Wort. Er erläuterte aus seiner beruflichen Laufbahn heraus Abläufe zu Planfeststellungsverfahren und Verordnungen.

Anwesende Mandatsträger aus dem Landkreis Oldenburg beteiligten sich auch interessiert und hilfreich an der Diskussion.

Abschließend beendete Rainer Wilmsmann die Versammlung und freute sich auf den gelungenen Auftakt der Initiative und regte zur Mitarbeit an. Der

Bürgerverein Huntlosen hat zum Thema Wasserentnahme der Stadt Oldenburg eine Onlinepetition unter https://buergerverein-huntlosen.de/petition-gegen-wasserentnahme-hegeler-wald/ gestartet.

Weitere Infos zum Thema Wasser finden Sie unter: www.buergervereinwardenburg.de auf der Internetseite der Wetterstation unter https://private-wetterstation-huntlosen.eu/https/-/www-private-wetterstation-huntlosen-eu/IG-WASSER-Hegeler-Wald-Huntlosen

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor