Dienstag, 02. August 2016, 18:16 Uhr
Wardenburg / Spende / Straßenfest

Straßengemeinschaft spendet

1666
0
 

30 Jahre Straßengemeinschaft Glatzer Weg in Wardenburg. Schön gefeiert und für die Tschernobylkinder-Wardenburg gespendet.

Wardenburg / Oldenburg / Großenkneten Straßengemeinschaft feiert und spendet

 

Am vergangenen Wochenende feierte die Straßengemeinschaft Glatzer Weg des Baugebiets „Am Giegel“ ein Straßenfest.

Der Erlös aus dem Fest wurde nun dem Verein „Tschernobylkinder Wardenburg e.V.“ gespendet. Edeltraud und Willy Kayser als Vorsitzende des Vereins freuen sich über einen Betrag von 236,13 Euro. Der Verein hatte zusammen mit den Gasteltern jüngst wieder acht Kinder zur Erholung nach Wardenburg geholt (die NWZ berichtete). Wie Kaysers mitteilen, werden für das kommende Jahr bereits wieder Spenden angenommen, um möglichst früh die Anzahl der Kinder zu ermitteln, die in 2017 nach Wardenburg kommen können.

Anlass des Straßenfestes war das 30jährige Bestehen der Straße. Elfriede Eisenhauer und Christiane Weinrich hatten die Planung des Straßenfestes übernommen. Am Samstag Abend wurde in einem eigens aufgebauten Festzelt bis in die frühen Morgenstunden eine ausgelassene Party gefeiert. Eine kleine Filmchronik zeigte Fotos vom Entstehen der Häuser, der Straße, von gemeinsamen Festen und Fahrradtouren gespickt mit markanten Daten aus der Weltgeschichte. Am Sonntag morgen wurde nach einem gemeinsamen Frühstück wieder aufgeräumt. „Von Beginn an“, so Christiane Weinrich, „hat sich eine tolle Gemeinschaft zusammengefunden. Jedes Jahr findet gemeinsame Spargel-Fahrradtour und eine Kohlfahrt statt.“ Die Idee der Spende kam den Organisatoren, weil sich die Katastrophe um Tschernobyl in 2016 zum 30. Mal jährte. Ein Ehepaar aus der Straße war zudem in 2015 als Gasteltern aktiv, sodass das Thema im vergangenen Jahr in der Straße wieder sehr präsent war.  „Wir freuen uns,“ so Elfriede Eisenhauer „wenn wir den Verein so unterstützen können und über diesen Bericht weitere Spenden und Gasteltern vom Verein entgegengenommen werden können“ Infos zum Verein unter www.tschernobylkinder-wardenburg.npage.de

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor