Dienstag, 11. April 2023, 10:37 Uhr
Begrüßung durch den Firmenchef

Ocholter Herrenrunde bei der Firma Bruns in Apen – AMF –

704
0
 
Artikel von

Spannender Besuch bei der Weltfirma Bruns

Ocholt-Howiek
Die Firma AMF Bruns in Apen, weltbekannt, war das Ziel der Herrenrunde im April 2023. Günther Bohlken hat noch sehr gute Verbindungen zur Firma, so das ein Besichtigungstermin für den 3. April 2023 vereinbart wurde. Da es sich bei der Firma Bruns um eine sehr bekannte Firma handelt, waren natürlich auch sehr viele rüstige Rentner dabei. Pünktlich um 14 Uhr gab Günther Bohlken am  Bahnhof Ocholt den Start frei. Wir radelten zunächst durch unsere sehr schöne Heimat. Es ging über Apermarsch und Espern nach Apen. Unterwegs schlossen sich immer noch Männer der Gruppe an. In Apen auf dem Gelände der Firma Bruns angekommen wurden wir bereits erwartet und vom Firmenchef Gerriet Bruns persönlich begrüßt. Nach einer kurzen Einweisung und Sicherheitsbelehrung ging es dann in das Werk. Die Führung übernahm Herr Johann Heyen. Es ging in das AMF – Forschungs- und Entwicklungszentrum.

Dieses Zentrum wurde in den letzten Jahren neu errichtet. Hier werden sehr viele Versuche an Fahrzeugkarossen usw. unternommen. Es ist ein sehr sensibler Bereich, denn hier wird auch an Verbesserungen, an Sicherheitsvorkehrungen usw. geforscht. 
In dieser großen Halle werden mittels eines Druckzylinders Materialien usw. geprüft. Wie sind Personenschäden zu vermeiden und viele andere Dinge werden erforscht. In einer weiteren Halle finden an Fahrzeugen Untersuchungen statt. Auch hier wird über Einsparungen,
Arbeitsplanungen usw. geforscht. Es ist eine sehr interessante Angelegenheit,
alle  Männer hörten den Vorträgen gespannt zu, zumal Herr Johann Heyen
alles sehr interessant erklärte. Dann ging es weiter in die großen Umbauhallen.

Die Firma AMF Bruns in Apen baut Fahrzeuge für alle Firmen um und zwar so,
daß sie für Rollstuhlfahrer usw. genutzt werden können. Es ist eine sehr komplexe Angelegenheit. In Apen werden wöchentlich bis zu 90 Fahrzeuge umgebaut. Auf einem Parkplatz gegenüber der Firma, stehen weitere bis zu 1000 Fahrzeuge und warten auf den Umbau. Alle dafür benötigten Materialien werden auch in Apen gefertigt bzw. in den Zweigwerken der Firma Bruns. 

So werden z.B. die Aluminiumteile, (Bodenplatten) in Holland gefertigt. Andere Teile werden im Zweigwerk in Rumänien gefertigt. Auch in Ungarn werden Teile gefertigt. Für die Logistik ist ein eigener Fuhrpark zuständig. Einmal in die Firma Bruns hineinzuschnuppern ist ein sehr großes Erlebnis, hier waren sich alle Männer einig. Wir haben sehr viel gesehen und erlebt.

Nach der großen Besichtigung kam dann die Verabschiedung. Herr Heyen erhielt aus den Händen von Günther Bohlken noch ein kleines Dankeschön und dann ging es zum Kaffeetrinken in den Ort Apen.

Im Cafe wurde noch viel über den Tag erzählt und diskutiert, dann aber musste der Heimweg angetreten werden. Mit Gegenwind ging es zurück nach Ocholt-Howiek.

Unsere nächste Zusammenkunft findet am 8. Mai 2023 statt.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor