Donnerstag, 08. Juni 2017, 07:47 Uhr
Die Herrenrunde flog aus

Sonne - Bus - Schiff - Holland

245
0
 
Artikel von

Auf den Spuren von Klaus Störtebeker

Ocholt
Die Ocholter Herrenrunde hatte sich für den Monat Mai einen ganz besonderen Ausflug ausgesucht.  Breits im November hatten wir für den 31.Mai 2017 diese Tour gebucht.
Pünktlich um 8 Uhr startete der Bus  mit  einer gut gelaunten Männergruppe in Richtung Leer. Am Hafen wurden wir bereits  erwartet. Dann um 9 Uhr setze sich die Warsteiner Admiral in Bewegung. Zunächst ging es zur Seeschleuse, dann in die Leda und weiter in die Ems. Zwischenzeitlich wurde uns ein leckeres Frühstück serviert, denn es sollte bis zur Eröffnung  des  Frühstückbüfetts  keine Langeweile aufkommen.  Auf der Ems ging es dann weiter vorbei an den malerischen Fischerdörfern, so wie Jemgun, in Richtung Emssperrwerk.
Nach der Passage erreichten wir das Fischerdorf Ditzum. Dann dauerte es nicht mehr lange und Emden war in Sicht. Im Emder Hafen lagen die großen Autofrachter und wurden bereits beladen. Das Wetter hätte nicht besser sein können.  Nach ca. drei Stunden Fahrt und einer  tollen Bordatmosphäre erreichten wir den holländischen Hafen Delfzijl. Von See aus war es ein schöner Anblick, denn im Hafen lagen viele schöne
und auch große Schiffe. In Delfzijl war Markttag, es war in allen Straßen viel Trubel. Es waren auch Stände mit Holzschuhen anzutreffen und der billige Jacob war auch da.
Nach einer zwischenzeitlichen Stärkung machten wir uns wieder auf den Weg zu unserem Traumschiff. Um 14:30 Uhr begann das Ablegen um dann wieder über den Dollart die Ems zu erreichen. Mit einem Blick in Richtung Emden konnten wir dann das Ablegen des Autotransporters sehen. Mit Schlepperhilfe wurde das große Schiff in das Fahrwasser  begleitet um dann  Fahrt in Richtung Amerika aufzunehmen. In Fahrtrichtung rechts konnten wir dann wieder das Fischerdorf Ditzum mit der Windmühle sehen. Dann kam auch schon wieder das Sperrwerk bei Gandersum und schließlich erreichten wir die Jan-Berghaus-Brücke. Sie wurde für uns geöffnet.  Und schon ging es wieder in die Leda zur Seeschleuse. Der Rathausturm von Leer war schon
zu sehen. Pünktlich um 17:30 Uhr  war dann der Anleger erreicht. Nach dieser Stimmungsvollen Fahrt konnten wir dann mit unseren Bus die Heimreise antreten. Alle
Männer - alles Senioren - waren begeistert von dieser Tour. Die Ocholter Herrenrunde bekommt weiteren Zulauf. Bei uns sind die Senioren bei solchen oder ähnlichen Veranstaltungen gut aufgehoben. Geselligkeit ist wichtig, denn dadurch wird das Wohlbefinden gestärkt.
Die nächste  Veranstaltung findet übrigens am 3. Juli 2017 statt. Wir werden dann um 13:15 Uhr mit unseren Rädern in Richtung Jeddeloh starten. Dort  besuchen wir die Firma Wiechmann. Anmeldungen hierfür sind erforderlich.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor