Freitag, 05. Mai 2017, 09:59 Uhr
eine schöne Runde

Ocholter Herrenrunde mit dem Fahrrad auf Maitour

171
0
 
Artikel von

Besuch beim Bürgermeister

Ocholt
Wir, die Ocholter Herrenrunde, hatten schon lange  einen Besuch beim Bürgermeister
der Stadt Westerstede geplant. Im Februar haben wir dann den Bürgermeister Klaus Groß kontaktiert. Es hat sofort geklappt. Unser Bürgermeister war begeistert von unserer Idee. Ja, und so hatten wir den 2. Mai 2017 als Termin vereinbart.
Pünktlich um 14:15 Uhr  haben wir  uns mit unseren Rädern am Bahnhof Ocholt getroffen.  Zunächst haben wir aber den sehr schönen Maibaum auf dem Dorfplatz in Augenschein genommen. Wirklich ein toller Maibaum, so die Meinung aller Herren. Der Baum wurde in diesem Jahr übrigens vom Boßelverein aufgestellt. Wie gesagt, wir sind dann in Richtung Westerstede gefahren. Es ging zunächst am Südholt entland, vorbei am Möhlenbült und dann schließlich über den Kirchweg nach Westerstede zum Rathaus. Es war eine schöne Strecke. Das Maiengrün war in der Nase zu spüren, denn es roch frühlingshaft. Es ist schon schön, wenn alles grünt und blüht. Leider mussten wir unterwegs feststellen, daß der Weg am Südholt entlang in Richtung Möhlenbült  für Fahrradfahrer nicht mehr so richtig geeignet ist. Die Reiter haben diesen schönen Weg (Kullerpadd)  mit ihren Pferden  in Unordnung gebracht. Hier muss dringend etwas geschehen, denn so kann es nicht weiter hingenommen werden. Gerade für Radler, die uns hier im schönen Ammerland besuchen kommen,  sollten wir diesen Weg  erhalten.  Pünktlich um 15 Uhr waren wir am Rathaus der Stadt  angekommen. Unser Bürgermeister Klaus Groß stand schon im Hof und wartete auf uns. Nach einer kurzen Begrüßung ging es dann durch das Rathaus. Es wurde  viel erklärt. Dann durften wir noch im Sitzungssaal  die Plätze einnehmen. Dort hat Klaus Groß uns noch vieles über  unsere Stadt und über die Verwaltung erzählt. Es war auch viel dabei, was wir vorher so nicht gesehen bzw. gehört hatten. Auch seine gute Amtsstube hat er uns nicht vorenthalten. Der damalige Altbürgermeister Albert Post, wer kannte ihn nicht,  ist heute noch im Rathaus  zu sehen. Er schaut Klaus Groß über die Schultern. Auch ist im Bürgermeisterzimmer noch ein alter  Lehnstuhl von Albert Post  zu bewundern. Ja, nach einer kurzweiligen Zeit mussten wir uns , auch wenn  noch viele Fragen offen blieben, vom Bürgermeister Klaus Groß wieder verabschieden, denn der Kaffee wartete auf uns.
Vorher haben wir aber unsere Einladung für den 10. September 2017  ausgesprochen. Wir haben dann ab 19 Uhr im Doerps-Kroog eine politische Diskussionsrunde.
Nach dieser kurzen Kaffeepause sind wir dann wieder aufs Rad gestiegen und in Richtung Heimat geradelt. Ich selber war überrascht, denn es hatten sich zwanzig Herren angemeldet, teilgenommen haben allerdings 25 Herren. Eine tolle Sache finde ich. Dieses zeigt uns, daß wir auf den richtigen Weg sind. Auch ist festzustellen, daß sich nicht alle Herren an Verbände usw. binden wollen, sie wollen frei entscheiden können, so wie es bei uns üblich ist.
Für das Jahr 2017  haben  wir noch viel vor. Für 2018 liegen schon die ersten Planungen vor. Übrigens, wer bei uns mitmachen möchte, der ist immer herzlich willkommen.
Ich hoffe nur, daß diese Einrichtung uns noch viele schöne Jahre beschert.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor