Donnerstag, 07. Februar 2019, 18:30 Uhr
Freude am Brauchtum

Swienslachten un Steertklaun in Howiek

375
0
 
Artikel von

Boßelfreunde hatten Freude am Brauchtum

Howiek
Bei den früheren Hausschlachtungen kam es vor, daß die Nachbarn oder Vereinsmitglieder am Schlachttag den Schweineschwanz klauten. Dieserwurde dann später bekränzt an den Besitzer
zurückgegeben. Allerdingsnicht ohne eine kleine Feier. Die Nachbarn oder  auch Vereinsmit-
glieder wurden dann zu einem Umtrunk eingeladen. Es gehörte so dazu und war Brauchtum.

Jetzt war es auch in Howiek so. Ursel und Helmut Hemjeoltmanns hatten
geschlachtet. Sie hatten allerdings zunächst nicht gemerkt das der Schweine-
schwanz geklaut war. Erst als der Hausschlachter das Schein zerlegen wollte,
kam dieser Streich zu Tage.  Es waren die Boßelfreunde  von Helmut gewesen.

Der Schweineschwanz wurde von den Boßelfreunden auf eine eigens für dieses
Spektakel gefertigte Leiter gebastelt.  Die kleine Leiter wurde sehr schön
geschmückt und mit einem Kohlkranz versehen. Dann kam am 6.2.1019
nach der Boßelübung die Übergabe. Bei Hemjeoltmanns war richtig was los.
Ursel und Helmut hatten die Männer zu einem Festschmaus eingeladen.
Natürlich gab es auch die richtigen geistigen Getränke dazu.

Warum war es so geschehen? Ganz einfach, denn die Boßelfreunde
wollten das alte Brauchtum wieder aufleben lassen, und natürlich einen
schönen Abend verbringen.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor