Dienstag, 14. Juni 2022, 11:23 Uhr
Handwerk hat goldenen Boden

Herrenrunde besuchte Möbeltischlerei Bruns in Lindern

751
0
 
Artikel von

Handwerk ist schön

Ocholt-Howiek
Schon lange war ein Besuch der heimischen Firmen angedacht. Leider hatte die Corona-Pandemie und einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber jetzt  war es wieder möglich. Ein Termin wurde für den 13. Juni 2022  abgemacht. Eine sehr freundliche Stimme am Telefon gab uns das Ja - Wort. Wir konnten somit den Termin annehmen und sind mit vielen Männern  bei Sonnenschein nach Lindern geradelt. Dort wurden wir bereits vom Chef erwartet. Nach einer sehr freundlichen Begrüßung konnten wir dann das Werk besichtigen. Zunächst eine kleine Einweisung für Sicherheit usw. dann aber ging es los. Die Firma Hölscher Bruns kenne ich schon von Kindesbeinen an. Mit meinem Opa bin ich ganz früher schon beim Hölscher gewesen. Damals war es noch ein kleines,
sehr kleines Anwesen. Es war mehr Bauerei als Handwerksbetrieb. Aber Holzharken und Stiele konnte man auch schon damals dort erwerben. Aber heute ist alles ganz anders.

Nach und nach wurde die Tischlerei ausgebaut. Heute steht in Lindern ein schöner
Tischlereibetrieb. Gerold Bruns  darf sich glücklich schätzen, denn er darf den Betrieb in fünfter Generation jetzt führen. Bis es so war wie das Werk heute in Lindern steht, vergingen einige Jahre. Die Führung durch den Betrieb war sehr interessant, denn wer ahnt denn schon, daß hier in Lindern, einige Meter von der Straße nach Westerstede,
solch ein schmucker Betrieb steht. Viele schöne Arbeitsmaschinen stehen in der Halle, alle auf dem neuesten Stand. Gerold Bruns erklärte uns wie ein Möbelstück entsteht.

Es werden bei Bestellungen Zeichnungen am PC  gefertigt, die dann auf die jeweiligen Maschinen übertragen werden. So werden für jedes zu fertigende Möbelstück die genauen Maße gehalten. – Sehr viel Filigranarbeit - . Gerold Bruns war sichtlich Stolz auf sein Werk, denn er erzählte immer wieder den genauen Ablauf. Ob Schränke, Truhen oder Küchen, alles wird dort auf Bestellung gebaut. Allerdings werden auch noch die alten Holzteile wie Stiele, Holzharken, Holzhämmer usw. für den Verkauf fabriziert. Heute allerdings einfacher als früher. Große Bandsägen oder Kreissägen sieht man nicht mehr, es geht alles elektronisch. Ausgefahren werden diese Holzsachen wie Spatenstiele, Holzharken usw. auch heute noch. Es geht weit über die Grenzen bis Ostfriesland hinein.

Auch das Büro ist voll elektronisch ausgestattet. Bestellungen usw. können so immer sofort mit dem Bestand in der Firma abgeglichen werden. Es ist nach meinen Vorstellungen wirklich ein sehr schöner moderner Betrieb mit vielen Arbeitsplätzen
und Facharbeiterplätzen. Nach der Besichtigung haben wir uns für die Führung bedankt,
sind auf die Räder gestiegen und sind zu Hanna gefahren um dort Kaffee und Kuchen zu genießen.

Es war ein schöner Tag. Wir wünschen der Firma Bruns weiterhin viel Erfolg und eine glückliche Hand.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor