Mittwoch, 06. März 2019, 16:34 Uhr
Herrengruppe entdeckt

Ocholter Herrengruppe auf Entdeckungstour

349
0
 
Artikel von

Die Firma Butting in Knesebeck wurde angesteuert

Ocholt-Howiek
Schon in letzten Jahr haben wir uns  über diese Tour Gedanken gemacht. Diese Fahrt wurde von Uwe Mehring vorgeschlagen und als sehr interessant angepriesen. Bei unseren regelmäßigen Treffen wurde immer wieder über diese Tour  diskutiert. Dann  wurde der Termin für den 4. März 2019 festgelegt. Uwe hatte mit der Firma Butting alles  festgemacht, so daß am 4.März 2019 um 6:30 Uhr  pünktlich am Bahnof Ocholt gestartet wurde. Von einigen Mitgliedern der Herrenrunde wurde Kaffee mitgebracht, so daß im Bus  gefrühstückt werden konnte. Immerhin hatten die Männer einige Stunden im Bus zu verbringen. Die Fahrt ging zunächst über die Autobahn in Richtung Bremen, dann weiter durch  die Heide. Da nicht alles Autobahn zu fahren war, dauerte es seine Zeit. Ich selber konnte an dieser schönen Fahrt nicht teilnehmen, denn leider hatte mich die Grippe erwischt. Es wurde aber erzählt, das es  gut war so früh loszufahren, denn  unterwegs hatte der Sturm gewütet, es waren Bäume auf die Straße geweht.
Die Ankunftszeit verspätete sich  somit um ca. 40 Minuten.
In Knesebeck in der Firma Butting wurden wir bereits erwartet und sehr freundlich empfangen. Nach Einteilung in Gruppen ging dann die Besichtigung los.

Es wurde, so die Gruppe, sehr viel gezeigt und  geboten.  Die Geschichte der Firma wurde erzählt. Es war schon interessant, denn die Firma wurde bereits 1777 in Crossen an der Oder als Kupferschmiede gegründet. Unter Hermann Butting wurde der Handwerksbetrieb 1890 zu einem Industriebetrieb. Durch den 2. Weltkrieg  kam dann alles ganz anders. Erst 1945 wurde die Firma in Knesebeck wiederaufgebaut. 1949 lief die erste Rohproduktion wieder an. Die Firma ist langsam gewachsen und  hat heute über 1900  Mitarbeiter.  Übrigens: Die Firma
ist in vielen  Ländern der Welt tätig. So. z.B. in China, Brasilien und Kanada. Hermann Butting führt das Unternehmen in der 7. Generation.

Die Firma Butting ist ein Edelstahl verarbeitendes Unternehmen mit den Geschäftsfeldern Entwicklung und Fertigung längsnahtgeschweißter Rohre. Dazu Rohrzubehör, Sonderformteile usw. usw.

Auf der Besichtigungstor gab es viel zu sehen und zu erleben.  In den Hallen wurde überall geschweißt und gewerkelt. Für unsere mitgereisten ehemaligen Metallhandwerker war es besonders interessant. Nach der  wirklich  tollen

Werksbesichtigung  incl. Freilager usw. hatten sich die Männer das Mittagessen verdient. In der Kantine gab es ein deftiges Erbsensuppenessen.

Dann musste aber auch wieder an den Heimweg gedacht werden. Uwe Mehring
hat das Dankeschön überreicht . Auch die Werksleitung verabschiedete sich, so daß wir in den Bus steigen konnten.  Nach einer langen, aber unterhaltsamen
Fahrt wurde dann die Heimat wieder ohne Zwischenfälle erreicht.

Unser Fahrer, Hans-Georg-Menke, hat  die Tour mit Bravour gemeistert.

Als nächster Besichtigungstermin steht der 1. April  im Kalender. Wir werden dann um 14 Uhr die Firma Dorma-Hüppe in Ocholt besichtigen und anschließend
im Doerps-Kroog  Kaffee und Kuchen zu uns nehmen.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor