Donnerstag, 08. Juni 2017, 07:50 Uhr
Jung und Alt machten mit / Mühlentag

Viel Besuch bei der alten Howieker Wassermühle

180
0
 
Artikel von

Volkstanz - Theater - Brauchtum - Musik

Ocholt-Howiek / Westerstede
Am ersten Pfingsttag schien es so,  als wolle Petrus uns einen Strich durch unsere Rechnung machen. Die Sonne hatte sich verkrochen. Doch dann plötzlich machten die Wolken auf. Die Sonne kam hervor. Alles war sofort anders. Das frische saftige Grün der
Bäume und die frischen Gräser dufteten. Es kam Pfingststimmung auf. Die Gäste aus Nah und Fern radelten zur Wassermühle. Sie wollten das Pfingstspektakel erleben. Nach einer guten Stärkung mit Kaffee, Tee und lecker belegten Brötchen ging es dann zur Freilichtbühne. Frauke Rosendahl, unsere erste Vorsitzende, konnte viele Gäste begrüßen. Ach die stellvertretende Bürgermeisterin, Claudia Beeken, war gekommen um die Grußworte der Stadt Westerstede zu überbringen. Ach diesen Regularien ging aus es dann sofort los. Die Volkstanz- und Trachtengruppen auch Ocholt-Howiek und unsere Gäste aus Westfalen starteten mit modernen und älteren Tänzen. Es war ein buntes Bild, denn die Sonne strahlte durch die grünen Blätter, so daß die Farben der Trachten noch besser wirkten. Dann waren unsere Kinder  der Platt-AG der Grundschule Ocholt dran.  Zunächst einen Sketsch „ Wi lehrt dütsch“. Vorgetragen von Maira Beeken, Alia Meyer und dem Schüler Paul. Darauf folgte dann der Sketsch „ Dat Rezept. Vorgetragen von Mariella Stiller, Josephine Mauerhoff und Hannes Held. Die Mitwirkenden kamen aus den Klassen drei und vier der Grundschule Ocholt. Nach einer kurzen Pause war dann unsere Theatergruppe mit zwei kurzen Stücken vertreten. Auch diese Darbietungen waren sehr von Spaß geprägt und kamen natürlich gut an. Anschließend ging es dann in und vor der  großen Scheune weiter. Die Blasmusik aus Strücklingen spielte auf  und schon war der Vormittag verflogen. Nachmittags spielten die Feierabendmusikanten in der Scheune. Es wurde Kaffee, Tee und Kuchen gereicht und so ging auch dieser Teil der Veranstaltung vorüber. Abends war dann das große Möhlenspektakel  angesagt. Die Ü 30 Party ist immer wieder toll, es war der Bär los. Ja, am zweiten Pfingsttag hat der Heimatverein am Mühlentag teilgenommen. Die Mühle war für Besucher geöffnet. Eine Bewirtung fand auch statt. Ab 14 Uhr war dann der plattdeutsche Gottesdienst, gehalten von Pastor Dr.Dr. Parvis Falaturi und Fr. Wilh. Henning.Er wurde auch im Rahmen des Mühlentages gefeiert.
Der Vorstand und die Helfer des Heimatvereins  hatten wieder sehr viel Arbeit und Mühe investiert, dafür sollte auch an dieser stelle einmal Dank gesagt werden. Es ist nicht selbstverständlich, denn es wird alles ehrenamtlich erledigt. So bleibt zu hoffen,
daß auch in Zukunft noch viele Howieker Pfingsten an der Wassermühle gefeiert werden.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor