Samstag, 08. Dezember 2018, 11:03 Uhr
Platt das is wat

Wohen mit Oma - Ein Riesenerfolg -

414
0
 
Artikel von

Uraufführung beim Späälköppel Ocholt

Ocholt-Howiek
Die Theagergruppe des Hematvereins hatte am 23. November 2018  einen großen Tag.  Nach den langen Proben, die bereits im Sommer begonnen haben,  konnte für die Spieler endlich der große Auftritt kommen.
Der Theatersaal im Schuljugendheim wurde bereits Tage vor der Veranstaltung hergerichtet. 
Jetzt kam dann die Premiere. Schon bei Eintritt in den Sall konnte man die Spannung merken. Es wurde musiziert, die Plätze wurden eingenommen,
und dann  der spannende Augenblick. Der Gong ging und Frauke Rosendahl, unsere Vorsitzende, kam und begrüßte die Gäste . Die Scheinwerfer gingen an, der rote Vorhang ging zur Seite, und schon war Stimmung im Saal.

Zunächst wurde das Bühnenbild  mit Beifall belohnt, denn es war wirklich ein schöner Anblick. Dann kamen die Spieler und los ging es. Das Publikum spendete immer wieder  Szenenbeifall. Die Akteure hatten dieses auch verdient, denn alle waren textsicher. Jeder war in seiner Rolle angekommen, so daß  die gesamte Vorstellung – vom 1. Akt bis zum 3. Akt –
gekonnt und spritzig gespielt wurde. Es war einfach wunderschön, Die Lachmuskeln kamen nicht zur Ruhe. Es war ganz egal, ob Meike Krieger, ob Fenja Kayser, oder Sandra Kayser, Detlef Krieger, Theis Krieger, Frauke Rosendahl, Martin Unglaub oder Thomas Öltjen, alle haben ihre Rolle hervorragend gespielt.  Es war schon, wenn Oma  mit ihrem Koffer auf die Bühne kam oder  wenn Frauke Rosendahl in ihrem Aufzug kann, es war einfach Spitze. Martin Unglaub hatte eine Rolle eingenommen, die passten so richtig zu Martin.
Natürlich dürfen wir unsere Giesela nicht vergessen, denn sie hat  mit viel Hingabe und mit sehr viel Zeit das Stück auf die Bühne gebracht.  Dafür ein großes Dankeschön an unsere Theatermutter.
Auch alle anderen Helfern vor und hinter Bühne sei gedankt, denn ohne sie  wäre es nicht möglich das Stück  so hinzubekommen.
 
Hoffen wir, daß sich auch in den kommenden Jahren immer  wieder junge und ältere Spieler  für diese gute Sache interessieren und mitspielen möchten.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor