Mittwoch, 03. April 2019, 11:16 Uhr
Säuberung für Ostern und Pfingsten

Der Heimatverein hatte gerufen .......

228
0
 
Artikel von

Es wurde fleißig gearbeitet

Howiek
Es kam eine Einladung zum 19. März 2019 ins Bühnenhaus. Adolf Hahn hatte alle seine Helfer und Heimatfreunde eingeladen. Grund dieser Einladung war ein Arbeitsessen mit
Matjes abends im Bühnenhaus. Um 18:30 Uhr sollte die Veranstaltung starten.
Nach dem Essen, was übrigens sehr lecker war, wurde die Marschrichtung für die kommenden Arbeitseinsäte mitgeteilt.   Es gibt an der Wassermühle im Gebiet  unser „ Verstäken Stück Heimat“ bis Osern und Pfingsten noch sehr viel zu tun so Adolf Hahn.

Im Sommer 2018 sind viele Pflanzen und Sträucher vertrocknet. Diese Pflanzen müssen
Entfernt werden. Die abgestorbenen Äste müssen geschnitten werden usw. usw. Es gibt sehr viel zu tun. Als ersten ermin haben wir dann den 26.März festgelegt. Bis Ostern sollen allerdings noch weitere Einsätze erfolgen. Das Laub muss noch geharkt werden und viele andere Dinge sollen noch erledigt sein. In der gemütlichen Runde kam dann auch unsere Vorsitzende  Frauke Rosendahl  zu Wort. Sie danke allen Helfern und bat darum auch 2019 wieder zur Stange zu halten. Dieses, da waren sich alle einig, werden wir tun, denn wir sind es unserer Heimat schuldig.

Kurz darauf gingen dann die Arbeitseinsätze los. Alle hatten Wort gehalten und waren,
bis auf einige Ausnahmen, zum Arbeitseinsatz gekommen. Trotz Regenwetter wurde
gearbeitet, Eine Woche weiter wurde dann das Laub geharkt. Die Tribühne und Bühne
waren zuerst dran, dann folgte die Säuberung des Geländes. Pünktlich um 10 Uhr wurde
zur obligatorischen Frühstückspause gerufen. Nach einer kleine  Stärkung ging es wieder an die Arbeit. Gegen 12 Uhr konnte gemeldet werden: Alles ist vom Laub befreit,
das Gelände ist sauber. Natürlich müssen bis Pfingsten noch einige andere Arbeiten
erledigt werden, aber zu Ostern ist schon zunächst alles sauber. Die ersten  Gäste können somit unser „ Verstäken Stück Heimat „ ansateuern. Ja, gerade jetzt in der
Frühlingszeit ist es dort sehr schön. Die Vögel geben ein Konzert, der Specht hämmert
in den morschen Bäumen, besser kann es in der Natur nicht sein.

Die nächsten Einsätze zu Pfingsten werden sicherlich kommen.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor