Sonntag, 17. November 2019, 10:25 Uhr
So is dat in`ne WG

Premiere beim Heimatverein Ocholt

173
0
 
Artikel von

Volles Haus . Viel Applaus für die Darsteller

Ocholt-Howiek
Am 16.11. 219 feierte das Späälköppel des Heimatvereins seine Premiere mit dem Stück  „  So löppt dat in`ne WG „

Der Saal im Schuljugendheim war ausverkauft.  Es herrschte Spannung im Saal,  alle Gäste hatten ja noch keine Ahnung, was da alles auf der Bühne passieren wird. Die Feierabendmusikanten spielten auf, dann bediente Helmut Hinrichs die Glocke und schon stand unsere Vereinsvorsitzende, Frauke Rosendahl, vor der Bühne und begrüßte die Gäste und natürlich die Ehrengäste. Der große Dank ging alle Helfer vor und hinter der Bühne, denn ohne sie wäre eine solcbe Veranstaltung nicht möglich. Dann aber  öffnete sich der Vorhang. Ein Raunen ging durch den Saal, denn das Bühnenbild war
wieder einmal hervorragend. Die Bühnenbauer hatten sich sehr viel Mühe gegeben.  Schon ging es los, die ersten Darsteller erschienen, das Spiel begann. Mimik und Gestik  sorgten immer wieder für spontane Lacher und Applaus.  An diesem Abend konnte man einen Einblick davon gewinnen, wie es in einer Studenten-WG zugeht.  Die Spieler, übrigens alle,  gaben ihr Bestes. Betten waren nicht gemacht, es fehlten die Trinkbecher, der Arbeitsplan wurde nicht eingehalten, die Brötchen waren nicht da usw. usw., ein natürliches WG-Leben wurde spritzig und mit Humor versehen aufgezeigt.

Freude bereitete den Zuschauern natürlich die  junge Mannschaft, die immer wieder gekonnt und spritzig über die Bühnen wedelten und textsicher den Inhalt vermittelten. Besonders die Mimik war es auch wohl, die sehr viele Lacher aus den Gästen hervorlockten. Die Stimmung im Saal war hervorragend. Die Russin Olga, gespielt von Meike Krieger, sorgte immer wieder für einen Ausgleich zwischen den einzelnen WG-Bewohnern . Es war nicht immer leicht, aber sie hat es geschafft. Natürlich waren auch Intrigen im Spiel, aber Olga hat dann alles wieder auf ihre Art geregelt. Ja, so kam es schließlich auch zu einem Happyend, denn aus WG-Bewohnern wurden Liebespaare. – richtig schön mit Mimik herausgespielt -

Zu den Mitwirkenden gehörten: Jan Hopmann: Niklas Krieger, Georg:: Martin Unglaub,  Hannes: Theis Krieger, Lisa Böckmann: Sandra Kayser, Conny: Anita Köver, Olga: Meike Krieger, Julia von Horn: Leona Köver, Maria: Andrea Perez.

Allen Spielern sei an dieser Stelle nochmals gedankt, sie haben seit Sommer 2019  auf der Bühne geprobt und ihre Freizeit geopfert.

Auch, und das nicht zuletzt,  geht natürlich ein Dank an unsere Theatermutter Giesela, denn sie hatte Feder von alle Fäden in der Hand und hat aus dem Stück, es ist übrigens aus der Feder von Helmut Schmidt, einen tollen Dreiakter auf die Bühne gebracht.

Wer sich das Stück noch nicht angesehen hat, der hat dazu noch am
20. November  2019    20 Uhr
21. November  2019    20 Uhr
25. November  2019    20 Uhr
27. November  2019    20 Uhr
29. November  2019    20 Uhr
01. Dezember  2019    20 Uhr
03. Dezember  2019    20 Uhr
06. Dezember 2019     20 Uhr

Gelegenheit.
Karten uner 04409 - 1649 Adolf Hahn, Howiek -

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor