Montag, 28. September 2020, 13:31 Uhr
Spälköppel

Theater-Theater - der Vorhang geht nicht auf – Corona

243
0
 
Artikel von

Spälköppel des Heimatvereins besteht 70 Jahre und nun das.

Ocholt-Howiek
-Wir sind vorsichtig und halten uns an die Vorschriften-
Es ist schon eine seltsame Zeit. Die Pandemie hat seit März 2020 vieles verändert. Es fing im März 2020 an. Die Schulen wurden geschlossen, alles musste abgesagt werden.

So auch damals unsere weithin bekannte Pfingstveranstaltung. Aber es ging ja nicht nur bei uns so,  nein es war überall ein Stillstand zu verspüren. Der Vorstand des Heimatvereins hat dann beschlossen, daß alle Veranstaltungen  - ob groß oder klein -  abgesagt werden. Die Spielgruppe des Vereins hat sich darauf eingestellt, es wurde kein
Theaterstück für 2020 einstudiert. Alle Spieler, aber auch alle Vereinsmitglieder waren bzw. sind natürlich sehr traurig über dieses Geschehen. Seit 1949 wird jährlich plattdeutsches Theater in Ocholt gespielt, es waren sehr schöne Stücke dabei, doch in diesem Jahr ist alles anders geworden.  Uns wird immer und immer wieder die Situation eingehämmert, Masken müssen getragen werden usw. usw.. Es ist schon wie im Theater, alle sind verkleidet. Wenn wir uns allerdings schützen wollen, dann müssen wir mit diesen Zwangsmaßnahmen leben. Nach den Schulferien sah es so aus, als würde sich überall etwas bessern, leider war es nicht lange so. Einige Urlauber hatten wieder für Verwirrung gesorgt und die Behörden reagierten. Bei uns im Ammerland geht es ja z.Zt. noch, aber wir müssen aufpassen. Eine Theateraufführung mit 180 Zuschauern im Schuljugendheim könnte bzw. würde bestimmt  Probleme bereiten, denn nicht alle Gäste kommen nicht immer aus Ocholt und Umgebung. Außerdem könnte man es den Mitspielern, wenn es denn Übungsabende geben sollte, nicht zumuten hier teilzunehmen. Es bleibt und kann im Spiel nicht ausbleiben Kontakte zu bekommen. In einzelnen Stücken wird es sichnicht vermeiden lassen, Körperkontakte zu bekommen.
Außerdem gehen die Sprechszenen in den Saal hinein.
Der Vorstand hat hier schon richtig gehandelt.

Hoffen wir auf das nächste Jahr, es wird hoffentlich etwas besser werden. Allerdings
werden wir  weiterhin mit dem Virus leben müssen. Es wäre aber schade, wenn auch 2021  keine Festlichkeiten bzw. Theaterabende stattfinden könnten. Wenn es denn so sein sollte, dann geht überall die Kultur den Bach runter, nicht nur bei uns in Ocholt. Dieses müssen wir verhindern und hoffen, daß es nicht so kommen wird.

Liebe Heimatfreunde, haltet bitte trotzdem zur Stange und bleibt bitte gesund. Übrigens:
Platt kann man auch in der Coronazeit  sprechen, es muss nur getan werden!!

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor