Mittwoch, 05. Juni 2019, 17:16 Uhr
Ziegelsteine / Klinker und nochmals Steine

Ocholter Herrenrunde besuchte die Ziegelei Röben in Querenstede

220
0
 
Artikel von

Hier werden viele Steine produziert

Ocholt
Die Herrnrunde besuchte im Juni wieder einen Industriebetrieb. Diesmal ging es zur Ziegelei Röben nach Querenstede. Pünktlich um 13:15 Uhr setzte sich die Fahrrad-
kolonne von 30 Männern in Bewegung. Es ging langsam durch die schöne ammersche
Blühlandschaft in Richtung  Querenstede zur Ziegelei. Dort wurden wir bereits  von
Günter  Lüers erwartet. Günter ist einer der Herren der Ocholter Herrenrunde. Er hatte diese Führung vorgeschlagen. Nach der Aufteilung der Runde  ging dann die Besichtigung los. Es war  auf dem Ziegeleigelände sehr viel Leben und Treiben. Wir mussten aufpassen, daß wir nicht unter die Räder der großen Radlader kamen. An der Tonkuhle wurde uns der Abbau erklärt. Es ist schon sehr interessant zu sehen, was hier alles passiert. Ann ging es ins Werk hinein. Wir mussten viele Treppen und Treppchen steigen, es war schon anstrengend. Hinzu kam die große Wärme, denn in den  Hallen staute sich die Hitze. Wir kamen aus dem Staunen nicht heraus. Die großen Maschinen waren überwältigend. Menschen haben wir nur wenige gesehen, denn es lief fast alles
maschinell ab. Hier und da war wohl mal ein Maschinenbediener an den Steuereinheiten zu sehnen. Auch Einsatzkräfte zur Fehlerbehebung  waren im Einsatz, aber das war es dann auch schon. Uns wurde erklärt, daß hier viele Vorschriften eingehalten werden müssen. In den Werken von Röben werden jährlich viele Millionen Steine und Klinker hergestellt. Der Absatz ist z.Zt. enorm hoch, denn es wird überall gebaut- Außerdem ist der Stein aus der Ziegelei Röben auch ein begehrter Baustoff. Im Werk sind ca. 130 Mitarbeiter tätig. Sie arbeiten im Schichtbetrieb, denn die Brennöfen dürfen nicht  auskühlen. Laut den Aussagen der Werksführer ist der Ton für die Herstellung der schönen Ziegel noch sehr lange gesichert. Nach der Beendigung der
Besichtigung konnten wir viele Eindrücke mit auf den Heimweg nehmen. Mit einem Dank verabschiedeten wir uns und stiegen auf unsere Räder. Ziel war noch die Kaffeetafel in der Querensteder Mühle . Dort bekamen wir leckeren  Erdbeerkuchen mit Sahne und Kaffee.  Das Gewitterschauer wurde abgewartet, und dann ging die Reise in die Heimat nach Ocholt-Howiek weiter.

 

Die  nächste Veranstaltung findet am 1. Juli 2019 statt. Wir werden dann Greetsiel besuchen Abfahrt ist  um 8 Uhr am Bahnhof Ocholt.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor