Mittwoch, 07. August 2019, 16:57 Uhr
Es änder sich etwas im Ort

Herrenrunde auf Fahrradtour rund um Ocholt

399
0
 
Artikel von

Es gab viel " Neues " zu entdecken

Ocholt-Howiek
Nach der großen Ostfrieslandtour im Juli 2019 – es wurde im Augustheft darüber berichtet – haben wir uns im August unsere nähere Heimat vorgenommen. Um14 Uhr am 05. August 2019
haben wir uns am Bahnhof Ocholt getroffen.  Viele Radler der Herrenrunde waren gekommen
um mit uns  die Heimat zu erkunden.

Nach den erforderlichen Regularien ging die Tor dann endlich los. Gefahren wurde durch den schönen Ort Ocholt und natürlich auch durch die schönen neuen  Siedlungen. Zunächst ging es in Richtung  Alte Schwak, dann weiter in Richtung  Am Stümmel. Über die Westersteder Straße dann wieder bis zum Bahnhof . Vorbei an der Baustelle der neuen ging es dann weiter bis zur Zwischenahner Straße in Richtung Howiek. Hier wurde die neue Siedlung am Börn II in Augenschein genommen. Festzustellen war, dass nach der letzten Besichtigung hier sehr viel  gebaut wurde. Viel ist nicht mehr frei, so dass der Durchgang  zum Howiekr Wall bald  freigegeben werden kann.

Schöne schmucke Häuser entstanden hier.  Diese Siedlung gilt auch als eine sehr ruhige Wohnsiedlung. Für Kinder z.B. ist die Siedlung am Börn besonders geeignet, denn hier können sie noch ungestört spielen. Ich freue mich immer, wenn ich das Kinderkreischen  höre, denn das ist Leben!!

Bald sind alle Grundstücke bebaut, so daß sich neues Bauland  auftun muss. Jeder weiß, dass Ocholt  ein begehrter Wohnort ist. Vor allem junge Familien lassen sich hier nieder. Aber, so mussten wir feststellen, auch die anderen Ecken in Ocholt sind  alle sauber und  gepflegt. Besonders  die tollen Vorgärten sind

sauber und  gepflegt. Nur am Bahnhof Ocholt ist noch sehr viel zu tun. Eigentlich schade, dass hier alles so verkommt. Aber, so meinen wir, wer hier Inhaber ist, der sollte auch für Sauberkeit sorgen. Hoffen wir, dass sich hier bald etwas ändert, denn dieser Schandfleck ist für den Ort nicht gerade ein Aushängeschild.

Der Ortsbürgerverein Ocholt hat sich sicherlich schon Gedanken über ein neues Baugebiet gemacht. Hoffen wir somit, dass bald das große Gelände am Burnhörn
in Angriff genommen wird.  Hier muss allerdings die Stadt  mitspielen und schnellstens handeln. Viele junge Menschen suchen  einen Bauplatz in Ocholt, können aber keinen bekommen, da alles vergeben ist.

Wenn es keine Baumöglichkeiten gibt, dann wandern die  jungen Familien ab, da waren sich alle Teilnehmer der Herrenrunde einig. Ocholt hat übrigens gegenüber Westerstede einen großen Vorteil, denn von Ocholt aus können die jungen Menschen  mit der Bahn stündlich in beide Richtungen zur Arbeit kommen.

Besonders in der heutigen Zeit ist dieses beim Grundstückskauf  eine Überlegung wert. Bei der Kaffeepause im Doerps-Kroog haben wir dann noch viel über diese Sachen diskutiert.

Unsere nächste Fahrt führt uns nach Leer zum Logaer Maschinenbau. Abfahrt ist hier am 2. September 2019 um 13:15 Uhr am Bahnhof Ocholt.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor