Mittwoch, 01. April 2015, 15:59 Uhr
Blaulicht / Katastrophenschutz / Ehrenamt

THW: Bergungsgruppe aus Haltern am See in Westerstede zu Gast

775
0
 
Artikel von

Am vergangenen Samstag fand in Westerstede eine lange geplante Ausbildungsveranstaltung der THW-Ortsverbände Haltern am See (NRW) und Westerstede statt. Gemeinsam wurde eine behelfsmäßige Brücke gebaut. Am Abend nahmen beide Ortsverbände zudem am Sternmarsch in Gristede teil.

Westerstede / Gristede „Die Rahmenbedingungen für diesen lange geplanten Besuch, hätten wir uns alle anders
gewünscht“, begann der Ortsbeauftragte für Westerstede, Heiner Mansholt, seine Begrüßung der Gäste aus Haltern am See. Der Absturz der German-Wings Maschine in Südfrankreich hat alle Helferinnen und Helfer sehr betroffen gemacht. Als sichtbares Zeichen hingen die THW-Flaggen vor der Unterkunft auf Halbmast. „Als klar wurde, dass auch ein Spanischkurs des Gymnasiums aus Haltern betroffen ist, haben wir überlegt, ob unsere schon seit Dezember geplante Veranstaltung stattfinden kann“, so Mansholt weiter. Schnell war aber klar: Aus dem Ortsverband Haltern ist niemand betroffen, auch nicht im weiteren Umfeld. Deshalb entschieden die Ortsverbände sehr schnell, dass die gemeinsame Veranstaltung stattfinden soll.

Am samstag Morgen reiste daher die Bergungsgruppe 1 des Ortsverbandes Haltern nach
Westerstede an. Nach einem gemeinsamen Frühstück mit der Bergungsgruppe 1 des THW-Westerstede und der Jugendgruppe, startete man dann in das dichte Programm für den Tag.

Für die gemeinsame Ausbildungsveranstaltung hatten die Kameraden aus Haltern eine umfangreiche Gerüstbauausstattung mitgebracht. Zunächst wurde daher über die Einsatzmöglichkeiten und Grundsätze für die Arbeit mit diesem Gerät vermittelt. Danach verlegten beide Gruppen zur Robert-Dannemann-Schule, wo ein behelfsmäßiger Übergang im Vorschubverfahren, bei dem die Konstruktion durch ein Kontergewicht stabilisiert wird, errichtet wurde.

Am Abend stand dann die Teilnahme am Sternmarsch in Gristede auf dem Programm. Hier wurde durch die Ehrenamtlichen der beiden Ortsverbände aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, sowohl Laufgruppen ins Rennen geschickt, als auch eine Wettkampfstation aufgebaut und
betrieben.

Am Sonntag reisten die Gäste nach einem ereignisreichen Tag und einer Übernachtung im Ortsverband Westerstede wieder ab. Im nächsten Jahr soll dann der Gegenbesuch erfolgen.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft