Mittwoch, 06. Juli 2022, 07:25 Uhr
Handwerk hat goldenen Boden

Herrenrunde besuchte die Groß-Sägerei Rohlfs in Mansie

200
0
 
Artikel von

Ein Vorzeigebetrieb

Ocholt
Die Ocholter Herrenrunde besuchte einen weiteren Betrieb in der näheren Umgebung.

Wir haben einige davon in der Region, einige konnten wir bereits besuchen und uns so einen Einblick über die handwerklichen Arbeiten der Betriebe verschaffen. Anfang Juli  besuchten wir dann die Firma Matthias Rohlfs in Lindern .

Um 14 Uhr ging es am Bahnhof Ocholt los. Wir radelten natürlich wieder durch unsere schöne Heimat nach Lindern. Dort wurden wir bereits erwartet, denn der Besuch wurde angemeldet. Nach einer kurzen Begrüßung durch den  Firmenchef Matthias Rohlfs
konnte die Besichtigung dann ihren Lauf nehmen. Wir haben alle sehr gestaunt, denn ein solches Werk  aufzubauen kostet sehr viel Geld, aber auch Geduld und Können.

Zuerst war dann das eigentliche Sägewerk dran. Alles wurde neu hergerichtet. Sehr teure Maschinen  stehen dort um eine sehr präzise Arbeit abzuliefern.  Dann folgten weitere Hallen mit Maschinen bestückt. Alles war sehr interessant und natürlich auch neu für uns. Matthias Rohlfs erzählte uns sehr stolz, dass er z.Zt. 9 Mitarbeiter beschäftigt. Sägegatter kannten wir schon, aber  eine solche Sägerei muss man wohl suchen. Matthias erzählte uns, dass er im nächsten Jahr noch eine  weitere Säge bekommt, denn die Aufträge können so nicht alle sofort erledigt werden. Hier wird alles nach Wunsch der Kunden gesägt, allerdings auch für die eigene Produktion.. Die Firma Rohlfs  fertigt  auch  Werkstücke aus Holz nach Wunsch der Kunden.

Der große Holzplatz liegt voll mit schönen dicken Holzstämmen, ein Vermögen.

Auf unsere Frage, wo bleiben denn die Reste aus der Säge oder aus den anderen Maschinen?

Matthias Rohlfs erzähle uns dann, dass er alle Hallen und Werkstätten mit einer Fußbodenheizung versehen hat. Alles ist sehr gut isoliert. Auch im Winter kann in den Hallen gearbeitet werden. Die  Holzreste werden gehäxelt  und damit wird eine Anlage heheizt. Die Wärme aus dieser Anlage reicht für das Firmenanwesen, Wohnhaus und
auch noch für weigere Häuser. Geplant ist, so Matthias Rohlfs, evtl auch noch die alte Schule in Mansie  und weitere Häuser anzuschließen.

Der Besuch hat sich gelohnt, denn wir konnten  sehr viel Wissen mitnehmen.

Die Herrenrunde bedankte sich für die vielen Informationen. Der Sprecher meinte: Er sei stolz auf die junge Menschen die heute noch etwas anpacken und auf die Beine stellen. Dieses ist heute nicht mehr selbstverständlich. Als Dankeschön wurde noch ein kleines Präsent überreicht und  dann machen wir uns  wieder auf den Weg  .Es ging nach Lindernerfeld , dort wurde auf Einladung bei Hans-Georg Behlen Kaffee getrunken.

Die nächste Ausfahrt ist  am 5. September 2022, denn im August fahren wir mit dem Schiff nach Holland.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor