Dienstag, 27. Oktober 2015, 01:46 Uhr
Katastrophenschutz / Blaulicht / Ehrenamt

THW und DLRG: Kombinierte Übung KFZ-Marsch und Sprechfunk im Ammerland

1596
0
 
Artikel von

Am Montag kamen Einsatzkräfte des THW-Ortsverbandes Westerstede und der DLRG-Ortsgruppe Westerstede zu einer gemeinsamen Übung zusammen.

Ammerland / Westerstede Rund 20 Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) und der Deutschen Lebensrettungsgersellschaft (DLRG) aus Westerstede, führten eine gemeinsame Übung durch. Im Mittelpunkt stand hierbei die Verlegung von Einsatzfahrzeugen im geschlossenen Marsch, sowie die Durchführung des Sprechfunkbetriebes.

Nach Einweisung in die Vorschriften und Verfahren zum geschlossenen Marsch stellten die Helferinnen und Helfer unter Führung des THW-Zugführers Frank Bärschneider die Marschbereitschaft her. Die beteiligten Fahrzeuge wurden mit Flaggen gekennzeichnet, die Blaulichter kontrolliert und Sicherungsposten eingeteilt. Danach brachen die ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu einer rund 80 Kilometer langen Rundfahrt durchs Ammerland auf. Start- und Endpunkt war dabei die Unterkunft des THW in Westerstede.

Neben der Durchführung der Fahrt im Verband galt es aber auch, an zuvor festgelegten Punkten, eine Reihe von Funksprüchen abzusetzen. Hierbei wurde insbesondere auf die verständliche Übermittlung der Inhalte geachtet, da dies im Einsatz von hoher Bedeutung ist.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor