Mittwoch, 06. Juli 2022, 10:59 Uhr
Klimawandel / Gärten / NABU

Natur- und klimaverträgliche Gärten im Siedlungsgebiet

401
0
 
Artikel von

NABU-Vortrag von Susanne Grube vom Klimamarkt Ammerland und Gunda Bruns, Fachfrau für naturnahe Gartengestaltung.

Westerstede Die Klimakrise ist in der Nachbarschaft angekommen – sind wir dem hilflos ausgeliefert? Dieser Frage geht eine Vortragsreihe der NABU-Gruppe Westerstede nach.

Nachdem uns im Juni Daniel Gogolka über die Bewässerung im eigenen Garten informiert hat, soll es am 13.7. weitergehen mit einem Vortrag zum Thema „Natur- und klimaverträgliche Gärten im Siedlungsgebiet“. Referentinnen des Abends sind Susanne Grube vom Klimamarkt Ammerland und Gunda Bruns, Fachfrau für naturnahe Gartengestaltung.
Der Klimawandel macht sich mittlerweile in unseren Gärten bemerkbar. Vertrocknete Pflanzen, denen es an Wasser fehlt, alte Bäume und uralte Hecken fallen der Trockenheit zum Opfer. Womit müssen die Gartenbesitzer rechnen und was gilt es bei erforderlichen Anpassungen zu bedenken? Unsere Hausgärten bilden insgesamt eine riesige Fläche, auf der jede und jeder von uns durch Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen aktiv zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen kann.

Die Veranstaltung findet statt um 19 Uhr in der Scheune des Jaspershofs in Westerstede (Zum Stiftungspark 27). Der Eintritt ist frei, Spenden sind aber herzlich willkommen.

Ein weiterer Vortrag in der Reihe ist für den 14. September vorgesehen: Dann beschäftigt sich Sandra Sieger von der Ammerländer Wasseracht mit dem Thema „Artenschutz und Gewässerunterhaltung – geht das?“.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor