Montag, 21. März 2016, 18:33 Uhr
Ostern / Glockenturm / Kirche

Zu Ostern sollen die Glocken schon läuten

1820
1
 

Bauarbeiten am neuen Glockenturm von Herz Jesu Westerstede gehen dem Ende zu – Der Osterpfarrbrief mit den Gottesdienstzeiten an den Feiertagen ist erschienen.

Westerstede / Augustfehn Die Bauarbeiten am neuen Glockenturm bei der Herz-Jesu Kirche in Westerstede nähern sich ihrem Abschluss. Das angestrebte Ziel ist, dass die Glocken schon zu Ostern vom Turm erschallen können. Wenn denn alles klappt, wie es geplant ist, wird es am Mittwoch ein erstes Einläuten geben.
Der Glockenstuhl und Wartungstreppen sind mittlerweile eingebaut. Und wie auch schon die NWZ berichtete, wurden am vergangenen Mittwoch, dem 16. März 2016 die drei Glocken im Turm aufgehängt. Das gilt für die große Glocke, die im letzten Jahr neu gegossen wurde, aber auch für die beiden kleinen, welche bisher im alten Glockenträger direkt an der Kirche ihren Platz gehabt hatten. Alle drei sind übrigens von der Glockengießerei Petit & Gebr. Edelbrock in Gescher/Westfalen hergestellt worden. Diese ist nun auch an den abschließenden Arbeiten beteiligt. Außerdem wurden um den Turm Pflasterarbeiten durchgeführt und man verlegte die notwendigen elektrischen Verbindungen und Anschlüsse, etwa zwischen der Sakristei und dem Turm.
Am Montag vor Ostern begannen die Handwerker, die Schallöffnungen am Turm anzubringen.

Der kürzlich erschienene Osterbrief der Gemeinde ist auch noch geprägt von dem aktuellen Bauprojekt: Insbesondere enthält er darüber einen Bericht von Kirchenprovisor Heiko Wittenberg. Und Pfarrer Carl Trenkamp erläutert kurz die geistige Bedeutung des Turms und der Glocken, und zwar im Rahmen eines Grußwortes zum Osterfest. Es fehlen aber auch nicht Hinweise auf zukünftige Aktivitäten: das Sommerzeltlager vom 24.6. bis 2.7. in Garrel sowie die 3. Nordwestdeutsche Ministrantenwallfahrt am 18. Juni nach Paderborn.

Gemäß dem Osterbrief sind für die Karwoche und die Osterfeiertage in den Kirchen St. Johannes der Täufer Augustfehn bzw. Herz Jesu Westerstede folgende Gottesdienste vorgesehen:
Do. 24.3. (Gründonnerstag): 18.30 Abendmahlsgottesdienst mit anschließender Anbetung in Augustfehn, 20.00 Abendmahlsgottesdienst mit anschließender stiller Anbetung in Westerstede.
Fr. 25.3. (Karfreitag): 11.00 Kinderkreuzweg in Augustfehn, 15.00 Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu in Westerstede, 17.00 Kreuzweg-Andacht in Augustfehn.
Sa. 26.3. (Karsamstag): 20.00 Osternachtfeier in Augustfehn.
So. 27.3. (Ostersonntag): 5.30 Auferstehungsfeier und anschließendes Osterfrühstück in Westerstede, 9.30 Festhochamt in Augustfehn, 11.00 Festhochamt in Westerstede.
Mo. 28.3. (Ostermontag): 9.30 Tridentinische Bet-Singmesse in Augustfehn, 11.00 „Deutsche Messe“ von Franz Schubert im tridentinischen Ritus als Chorhochamt in Westerstede.
(Irrtümer vorbehalten. Achtung: Umstellung auf die Sommerzeit in der Nacht vom 26. auf den 27. März)


Eventuell sind vom Osterbrief noch Restexemplare an den Schriftenständen in den beiden Kirchen erhältlich.

Übrigens soll nach jetzigem Stand die offizielle Einweihung des Kirchturms mit Weihbischof Timmerevers am 12. Juni 2016 im Rahmen eines Pfarrfestes stattfinden.

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor