Sonntag, 04. November 2018, 16:59 Uhr
Zeteler Markt / Pony-Karussell / Tiere

Zeteler Markt 2018 - Und das Pony-Karussell ist wieder da!

675
1
 

Persönliche Worte zum leidigen Thema

Zetel / Bockhorn / Varel

Nur noch wenige Tage bis zum Zeteler Markt. Und auch das Pony-Karussell wird wieder vor Ort sein. Ein Grund zur Freude? Nicht wirklich. Schon gar nicht für die Ponys. Sie dürfen wieder stumpf ihre Kreise drehen, werden wieder Lärm und Lichteffekten ausgesetzt sein und stehen sehr wahrscheinlich wieder mal auf nicht gerade „vorteilhaftem Reitboden“ (Anmerkung: im letzten Jahr stand das tierische Karussell auf Rasengittersteinen, u.a. neben dem Autoscooter).

Vielen Organisationen wie PETA, aber auch mittlerweile vielen Bürgern, sind diese tierischen Attraktionen ein Dorn im Auge. Für sie sind diese Pony-Karussells reine Tierquälerei und gehören grundsätzlich verboten.

Während viele Städte und Gemeinden diese Attraktionen immer häufiger verbieten, bleiben die Herrschaften im Zeteler Rathaus der traditionellen Tierquälerei treu bzw. unterstützen diese mit der Vergabe von einem Standplatz beim Zeteler Markt.

Mitschuldig an dieser Tierquälerei machen sich auch die Eltern, die ihre kleinen Kinder dort reiten lassen. Wenn Kinder reiten sollen oder wollen, dann sucht man einen vernünftigen Hof auf. Ist vielleicht ein paar Cent teurer, dafür hat das Kind eine volle Stunde was davon und nicht nur 2-3 Minuten. Auf dem Hof kann es auch den Umgang mit den Tieren lernen. Aber Eltern müssten dann natürlich auch mal Zeit investieren. Das wiederum könnte zu viel Aufwand sein. Schauen wir doch über das Leid der Tiere hinweg. Hauptsache das Kind ist still und nörgelt nicht herum.

Natürlich gibt es auch Menschen, denen gar nicht klar ist, dass das Ganze für die Tiere „unschön“ ist. Aber wie heißt es im Gesetzbuch: „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.“ Man kann sich heute so schnell über alles mögliche informieren. Kaum einer kauft etwas, ohne Erkundigung einzuholen. Alles wird verglichen und bedacht. Warum sich dann nicht auch über solche Dinge informieren und Gedanken machen, bevor man so eine „Attraktion“ nutzt?

Man darf den Kindern auch mal was verbieten. Ja, auch wenn sie danach nörgeln. Erwachsene werden sich doch wohl gegen Kinder durchsetzen können, oder?

Ein Team wird sich auch wieder in diesem Jahr genau mit dem Pony-Karussell beschäftigen und es rund um die Uhr beobachten. Die Organisation PETA hat zudem Info-Material bereitgestellt, damit Besucher sich über das Thema Pony-Karussell ausführlich informieren können.

Das Pony-Karussell ist wieder da. Die Menschen, die gegen diese fragwürdige Attraktion auf dem Zeteler Markt sind, aber auch.

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor