Donnerstag, 05. September 2019, 18:16 Uhr
Turnverein Bockhorn Restless Legs

Alles Gute Lucy!

243
0
 
Artikel von

"Laufen für RLS": Nordic-Walking-Gruppe des Turnvereins Bockhorn begleitet LUCY HOEKSTRA bei ihrer Kampagne

Bockhorn LUCY HOEKSTRA (Bildmitte) ist eine junge niederländische RLS Patientin. Sie leidet seit vielen Jahren unter RLS (Restless Legs Syndrom), wobei sie immer wieder auf Unwissenheit auf Seiten der Ärzte und der breiten Öffentlichkeit traf.

Sie möchte dies ändern, indem sie im Rahmen der Kampagne "Laufen für RLS" 573 KILOMETER über 26 TAGE hinweg von den Niederlanden über Deutschland bis nach Dänemark läuft. Der Lauf startete am 28. August in Hurdegaryp, Friesland in den Niederlanden, wird dann durch den nördlichen Teil der Niederlande und durch weite Teile Norddeutschlands führen und soll am 23. September – dem Welt-RLS-Tag – in Krusbjerg, Dänemark, enden.

Eine der Stationen war Bockhorn und die Nordic-Walking-Gruppe des Turnvereins ließ es sicht nicht nehmen, Lucy ein Stück zu begleiten. Somit wurde kurzerhand der übliche Parcours vom Urwald auf die Strecke vom Treffpunkt vor dem Bockhorner Rathaus bis zur Kreuzung in Jeringhave verlegt. 

Lucy erzählte uns unterwegs, dass sie 32 Jahre alt ist und seit mindestens 15 Jahren an RLS leidet. Leider wurde die Krankheit erst vor fünf Jahren bei ihr diagnostiziert und konnte gezielt behandelt werden. Aufgrund ihres persönlichen Schicksals hatte sie den Wunsch, das Bewusstsein für das Restless Legs Syndrom zu schärfen. Schließlich wurde aus der fixen Idee, zu Fuß zur Schwester in Dänemark zu laufen, die Kampagne "Laufen für RLS", als sie Unterstützung von der Niederländischen und Deutschen Restless Legs Vereinigung erfuhr. 

Das Restless Legs-Syndrom (RLS) ist eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen, aber lange nicht so bekannt. Ein RLS ist gekennzeichnet durch Missempfindungen in den Beinen, die verstärkt abends und nachts auftreten und einen Bewegungszwang auslösen, was die Beschwerden aber nur vorübergehend bessert. Die Folge sind Schlafstörungen und eine verminderte Lebensqualität. Beim RLS kann man durchaus von einer Volkskrankheit sprechen. 7 bis 10 % der Bevölkerung sind betroffen, Frauen häufiger als Männer. Bei ca. 3 % der Betroffenen ist das RLS behandlungsbedürftig.

Weitere Informationen gibt es unter www.walkwithlucy.com

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin