Montag, 19. Februar 2018, 15:15 Uhr
Ernährung Blutspende Jahreshauptversammlung

LandFrauenverein Jeddeloh II

700
0
 
Artikel von

Neues und Bewährtes in 2018

Jeddeloh II
Das noch frische Jahr 2018 hat der LandFrauenverein Jeddeloh II mit viel Schwung in Angriff genommen.
Am 10. Januar fand die "Winter-Blutspendeaktion", gemeinsam mit dem DRK statt.
"Blut rettet Leben"; das haben  auch in diesem Jahr wieder 92 Spender, davon 12 Erstspender, zu ihrem Anliegen gemacht. 
Nach abgegebener Spende stärkten sich die Teilnehmer am reichhaltigen Büfett.
Wie seit vielen Jahren, eine gelungene Aktion, die man inzwischen als traditionell bezeichnen kann.

Eine Woche später, am 18.1.2018, wurden die LandFrauen von der Diplom-Oecotrophologin Elke Diekmann über individuelle Ernährungsplanung informiert.
Enährungsfehler führen nicht nur zu Übergewicht, sie verursachen Gelenkprobleme, schmerzhafte Gichtanfälle, erhöhten Blutdruck, Herz- Kreislaufstörungen usw.
Die Ernährungsberatung  muß vom Arzt verordnet werden, damit die Krankenkassen  diese Maßnahme bezuschussen. 
Der Patient muß, wenn er die Beratung in Anspruch nehmen will, zunächst über einen längeren Zeitraum, ein Ernährungsprotokoll führen, mit den Angaben: "zu welcher Zeit nehme ich welche und wieviele Lebensmittel zu mir".Dazu zählen selbstverständlich auch Getränke.
Wechselwirkungen verschiedener Medikamente sowie Nahrungsergänzungsmittel müssen bedacht und vermieden werden. Außerdem verfügen  Ärzte über Leitlinien zur Behandlung und Ernährung der verschiedenen Krankheiten.
Am Beispiel einer Patientin mit der Krankheit  Diabetes Typ II,  zeigte Frau Diekmann auf, daß nach rechtzeitiger Ernährungsumstellung eine bessere Lebensqualität, höhere Lebenserwartung  und eine gute Gewichtsreduktion erzielt wurde.
Die Zuhörerinnen haben sich mit eigenen Erkenntnissen und Erfahrungen stark in dieses Thema eingebracht.
Am 17. Februar konnte die Vorsitzende, Annegret Gertje, 74 LandFrauen zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte "Zum goldnen Anker"mit dem "Spruch des Jahres":
- Die Vergangenheit ist Geschichte, die Zukunft ist ein Geheimnis und jeder Augenblick ist ein Geschenk! - begrüßen und die Anwesenden zunächst  ans  leckere Büfett entlassen.
Später informierte  sie über eine Spende in Höhe von 145 € für das Hospiz in Westerstede, das die LandFrauen im vergangenen Jahr besucht hatten.
Erinnert hat sie die Versammlung, daß der Jahresbeitrag ab 2018 20 € beträgt.
Einige Termine wurden noch einmal vorgestellt und um die Mithilfe der Mitglieder  bei deren Bewältigung gebeten.
Kassenführerin Nadine Oetjen legte die Einnahmen und Ausgaben offen. Hier zeigte sich, daß der Verein dringend auf die verabschiedete Beitragserhöhung angewiesen ist. Die beiden Kassenprüferinnen lobten die exakte Kassenführung und entlasteten hiermit den Vorstand.
Schriftführerin Sabine Hinrichs rief mit ihrem Bericht 2017 noch einmal viele Höhepunkte des Jahres ins Gedächtnis.
Zum Schluß informierte  die Bezirksvorsitzende des KreislandFrauenverbandes, Inge Hayen,
über den Aufbau der Organisation und deren Ziele, u.a. die Verbesserung der Lebensqalität im ländlichen Raum, die Wahrnehmung und Anerkennung der Leistungen und gleichberechtigte Teilhabe  von LandFrauen in Beruf und Familie, Gesellschaft und Politik, in Bildung, Wirtschaft und Kultur.
Frau Hayen wies auf den Termin" LandFrauentag Weser-Ems" hin, der am 23. Oktober in der Weser-Emshalle stattfindet. Das Thema lautet: LandFrauen Kulturjahr.
Im Hinblck auf dieses Thema  wird zu einem Schreibwettbewerb aufgerufen. Alle LandFrauen können aufschreiben, was für sie wichtig ist. In Gedichtform, Prosa-Stücke, Kurzgeschichten oder Satire alles ist möglich. Einsendeschluß ist der 15. Mai . Einzelheiten sind unter landfrauenverband-weser-ems.de zu erfahren.
Mit diesem Hinweis  klang eine harmonische Veranstaltung aus.

Der Frühling nähert sich - zwar mit kalten Füßen - aber endlich auch mit  viel Sonnenschein, auf den nicht nur die LandFrauen sehnlichst warten.
Zu diesen Aussichten  hat der Jeddeloher Verein die Referentin Anke Kreis eingeladen, die am 20. Februar, 19.30 h, im DGH spricht zum Thema Gartenlust -  Gartenfrust 60+.
Weiter geht es am 10. März zum Weyher Theater. "Außer Kontrolle" ist der Titel des Stücks, nicht der Zustand der LandFrauen.
Am 26. April wird der Verein das Studio der EWE in Westerstede besuchen.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin