Freitag, 15. Januar 2016, 10:20 Uhr
Ev.-luth- Kirchengemeinde Edewecht / Weihnachten

Wie kommt der Baum in die Kirche ........

939
0
 
Artikel von

Die ev.-luth. Kirchengemeinde Edewecht schmückt die Nikolai-Kirche für das Weihnachtsfest

Edewecht ....was sich schon viele Weihnachtsgäste der Nikolaikirche zu Edewecht sicherlich gefragt haben. Ja, wie kommt denn der Baum in die Kirche ?
Alles beginnt mit der Suche nach einer geeigneten Tanne, die mit seiner Höhe und Umfang dem Altarraum entsprechen sollte. Diese beginnt natürlich schon Monate vor dem Fest. In der Regel melden sich Bewohner aus der Gemeinde Edewecht und umzu , bei denen ein möglicher Tannenbaum abgängig ist. Dieser wird vom Küster Bernd Kieler begutachtet und vermessen, ob er den gewünschten und erforderlichen Maßen entspricht.
Kurz vor dem Weihnachtsfest, sobald die Veranstaltungen in der Nikolaikirche zu Edewecht das Aufstellen zulassen, wird der ausgesuchte Baum gefällt und schon vor Ort entsprechend dem Weihnachtsbaumständer passend zugeschnitten. Mit dem seit Jahren eingespieltem Team des Küsters wird dieser auf einem Anhänger verladen und zum Glockenturm transportiert, wo der besagte Weihnachtsbaumständer montiert wird.
Der Transport durch die breitenbegrenzten Türen und Bankreihen ist noch der schwierigste Teil dieser Aktion. Sitzplätze werden zur Seite geschoben, der Adventskranz muß seitlich weichen und das weitere Inventar im Altarraum wird kurzfristig entfernt.
Wenn nun die Berechnungen des Küsters stimmen, sollte die Baumspitze kurz unterhalb des Gewölbes enden , um noch etwas Platz für den Baumschmuck zu behalten. Und wer sagt es, auch in diesem Jahr passt alles bis auf den letzten Zentimeter. Eben Maßarbeit.
In den folgenden Tagen schmückt Bernd Kieler den Baum, richtet die Sitzreihen wieder her und hängt den Adventskranz in seine Position.
Das Fest kann kommen.
Die Suche nach einem Tannenbaum für Weihnachten 2016 hat jedoch schon begonnen. Interessierte können sich im Kirchenbüro oder beim Küster der ev.-luth- Kirchengemeinde in Edewecht melden, denn nach dem Fest ist vor dem Fest.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor