Montag, 09. Dezember 2013, 18:07 Uhr
Förderverein / Werkstatt Scheps

CABito - capito?

2442
0
 
Artikel von

Der Förderverein für Menschen mit Behinderungen beschaffte für die Werkstatt in Scheps ein neues Informatiuonssystem

Edewecht Was ist heute oder demnächst in der Werkstatt los? Welche Termine und Veranstaltungen gibt es? Wie erreiche ich den Werkstattrat? Was gibt es heute Mittag zu essen? Wer hat heute Geburtstag? Bilder und Videos vom letzten Sommerfest...?
Das sind einige Fragen, die für Beschäftigte der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen der Werkstatt Westerscheps eine gewisse Bedeutung haben.
Nun ist man nicht unbedingt mehr darauf angewiesen, immer jemanden zu fragen. Dafür gibt es jetzt CABito!
CABito zeigt Bilder und dazu einen Text, der auch noch vorgelesen wird!

Technisch gesehen handelt es sich um ein ein PC-Multimedia-System mit einem Berührungsbildschirm (Touchscreen) und einem Lautsprecher.
Auf dem Bildschirm erscheinen zunächst die einzelnen Themenbereiche als Piktogramme. Durch Berühren öffnen sich weitere Fenster, die dann zur gewünschten Information führen.
Also: Ich tippe auf den Button "Speiseplan". Dann öffnet sich ein Fenster mit farblich unterschiedlich dargestellten Wochentagen. Tippt man auf einen Wochentag, öffnet  sich ein weiteres Fenster und zeigt das Menü hübsch angerichtet auf einem Teller. Darunter befindet sich die Beschreibung des Essens, die dann auch noch vorgelesen wird.

Entwickelt wurde dieses System von der CAB Caritas Augsburg Betriebsträger GmbH.
Der Förderverein der Werkstatt hat in Absprache mit allen Beteiligten das System angeschafft. Das war allerdings nur mit großzügiger Unterstützung einiger Sponsoren möglich - wofür wir sehr dankbar sind!

Die erste Programmierung war ziemlich zeitaufwendig. Sie war jedoch rechtzeitig zum "Tag der offenen Tür" Ende Oktober fertig. Die Aktualisierung ist natürlich besonders wichtig. Nichts ist nämlich uninteressanter als eine veraltete Information (wie z.B. die Tageszeitung von gestern).  Zuständig hierfür ist eine eigens gebildete Arbeitsgruppe, an der auch Beschäftigte der Werkstatt teilhaben.

Dass CABito ein Treffer ist, zeigt die inzwischen häufige Nutzung. Auch die Kommunikation ist ein Stück leichter geworden. Das ist im Hinblick auf die oft beschworene Inklusion, also das wert- und barrierefreie Miteinander aller, ein großer Schritt in die richtige Richtung. Und um das einmal ungangssprachlich zusagen: Capito (haste verstanden)?



Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor