Dienstag, 11. Juli 2017, 17:03 Uhr
Radsport / Radsportfreunde Edewecht / Rennrad

Am Ende noch Regen

259
0
 

Die erste Veranstaltung der Radsportfreunde Edewecht war ein voller Erfolg. Der Wettergott zeigte den Radfahrern sein Wohlwollen.

Edewecht / Jeddeloh II / Varrelbusch Am 08. Juli 2017 fand die erste von den Radsportfreunden Edewecht ausgerichtete Veranstaltung statt, die geführte Tour auf der Döpke-Runde. Lange wurde geplant und dem Tag entgegengefiebert. Ein wenig gebibbert wurde natürlich auch, „Ist alles gut organisiert?“, und vor allem „Wie wird das Wetter?“ waren die Fragen die in den Köpfen herumschwirrten.

 

Am Samstagmorgen zeigte sich der Himmel dunkelgrau bewölkt und leicht regnerisch, nicht so gut für Kurzentschlossene, die dann wahrscheinlich doch lieber zu Hause blieben. Gegen 9 Uhr morgens verzogen sich dann aber die Wolken und die Sonne kam raus, kurz bevor die ersten Teilnehmer in Jeddeloh II eintrafen. Die Radsportfreunde freuten sich über Sportler aus dem ganzen Bezirk die sich aufgemacht hatten um gemeinsam Rennrad zu fahren. Neben Edewechter Fahrern, welche die Gruppe führten, waren Radsportler aus Zetel, Goldenstedt (mit dem Rad angereist), Aurich, Oldenburg und der Gemeinde Edewecht dabei. Pünktlich um 10 Uhr gab Klaus nach einer kurzen Ansprache das Startsignal, als Führer waren Holger, Ralf und Rainer von den Radsportfreunden dabei. Die Strecke führte zunächst von Jeddeloh II nach Edewecht, über den Göhlen nach Scheps und dann in Richtung Bösel. Wegen einer Baustelle musste kurzzeitig in Garrel abgesessen werden, dann war auch schon die Verpflegungsstation erreicht. Nach kurzer Stärkung ging es dann den üblichen Weg über Varrelbusch, Garrel und Petersdorf zurück nach Jeddeloh. Kurz vor dem Ende kam dann doch noch der Regen, welcher die Radsportler unterwegs weitgehend verschont hatte. Am Ziel gab es dann Kaffee und Kuchen, wer wollte konnte sich auch mit frisch gegrillter Bratwurst stärken.

 

Insgesamt konnte ein positives Fazit gezogen werden, einige Kleinigkeiten können noch verbessert werden. Im nächsten Jahr zieht die Veranstaltung auf den Sonntag um, um noch mehr Sportlern die Gelegenheit zum Start zu geben. Am 08. Juli 2018 wird dann das Ammerland mit dem Rennrad erobert, die Strecke wird dann ca. 84  Kilometer lang sein.

 

Ein besonderer Dank gilt dem SSV Jeddeloh II, welcher sein Vereinsheim und die Duschen für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt hat.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor