Mittwoch, 08. Februar 2017, 11:36 Uhr
Sportabzeichen 2016

Sportliche Rekorde in Edewecht

869
0
 
Artikel von

154 Teilnehmer schafften die Herausforderungen zum Sportabzeichen 2016; Anzahl der Familiensportabzeichen mehr als verdoppelt; Firma Haskamp erreicht ersten Preis beim Sportabzeichenwettbewerb "Fitte Firma"

Edewecht Das Sportabzeichen wird für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit ausgegeben. Diese Vielseitigkeit zeigt sich insbesondere auch darin, dass eine Schwimmfertigkeit bewiesen oder Schwimmleistungen erbracht werden müssen. Laufen, Springen, Werfen und Stoßen reichen nicht. Und, wer rastet der rostet, das galt schon 1913 bei den ersten Bedingungen zum Sportabzeichen und gilt heute umso mehr.

So wurde auch in Edewecht im vergangenen Jahr auf dem Sportplatz im Stadion jeden Montag von Mai bis September fleißig trainiert und die Sportabzeichen abgenommen. Überreicht wurden die Anerkennungen nun im Rahmen einer Feierstunde in der Aula der Astrid-Lindgren-Schule in Edewecht von den Stützpunktleitern Helmut Bischoff und Egbert Kosmis, gemeinsam mit deren Team der Sportabzeichenabnehmer Klaus Ahlers, Detlef Curbach, Wilfried Dreischmeier, Ilka Fredeweß, Rolf Hoopmann, Anne Kahlen, Heinrich Lahring, Christa Marthen, Hanna Meyer, Reinhard Meyer, Claus Reil, Wolfgang Romanowski, Wolfgang Siefkes, Delia Smit, Norbert Töpfel und Folkert Waldeck. Stützpunkleiter Bischoff begrüßte die zahlreich erschienenen Sportlerinnen und Sportler. Er beglückwünschte alle zu ihrem großartigen Erfolg in Bronze, Silber oder Gold, sei es als Ersterwerber oder Wiederholer. Auch die Bürgermeisterin der Gemeinde Edewecht, Petra Lausch, war anwesend und zeigte sich beeindruckt über die vielen erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler, würdigte und beglückwünschte diese. „Ich freue mich außerordentlich über Ihre Auszeichnungen, herzlichen Glückwunsch, seien Sie stolz darauf“, so Bürgermeisterin Lausch. Insbesondere lobte Lausch das Engagement der vielen Sportabzeichenabnehmer, die von Mai bis September jeden Montag auf dem Sportplatz im Stadion ehrenamtlich tätig sind. Der Sportabzeichenstützpunkt unterstreicht mit seiner Arbeit die Wichtigkeit des Breitensports in der Gemeinde Edewecht.

Bevor jedoch die verdienten Urkunden verteilt wurden, gab Stützpunktleiter Egbert Kosmis in Wort und Bild einen umfangreichen Überblick über Daten und Zahlen zum vergangenen Sportabzeichenjahr. Konnte im Jahr 2015 mit 109 erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern erstmals die 100er-Marke geknackt werden, so waren es im Jahr 2016 noch deutlich mehr. Insgesamt traten in der vergangenen Saison über 200 sportliche Menschen an, um das Sportabzeichen zu erwerben, davon waren am Ende stolze 154 in allen Disziplinen erfolgreich.
Das Jugendsportabzeichen erreichten 40 (Vorjahr 35) Teilnehmer, davon 21 Jungen und 19 Mädchen. Die jüngste Teilnehmerin war Gede Belz mit fünf Jahren. Das Sportabzeichen für Erwachsene schafften 114 (Vorjahr 78) Teilnehmer, 68 Männer und 46 Frauen, davon 48 Ersterwerber, 55 Wiederholer und 11 Wiederholer mit runder Zahl (5, 10, 15, 20, 25). Die ältesten Teilnehmer(-innen) waren hier Hela Küpker, Christa Schmähl sowie Folkert Waldeck, alle mit 80 Jahren. Beim Familiensportabzeichen (mindestens drei Personen aus zwei Generationen) konnten 21 (Vorjahr 10) Familien verzeichnet werden. Rekordhalter bei den Erwachsenen sind Christa Marthen mit 41 erfolgreichen Prüfungen sowie Detlef Curbach mit großartigen 57 Prüfungen. Beide schafften zudem die Bedingungen in Gold.

„Wie in jedem Jahr trafen sich wieder viele Bekannte auf dem Sportplatz, bemerkenswert ist dabei die große Zahl der Ersterwerber mit 48 (Vorjahr 29) womit das Sportabzeichen weiterhin eine zunehmende Beliebtheit verdeutlicht“, berichteten Bischoff und Kosmis bei der Verleihung. Immer wieder kommen neue Bewerber, auch mit der ganzen Familie, mit Kollegen, Nachbarn oder in Sportgruppen, wie die Handball-C-Jugend des VfL Edewecht mit ihrem Trainer Jens Rössmann sowie auch die Lehrerin Katrin Konen-Witzel von der Oberschules Edewecht mit vielen Schülerinnen und Schülern. Bei vielen Ersterwerbern stand die Teilnahme am Firmensportabzeichen-Wettbewerb „Fitte Firma“ der BEK im Vordergrund. Die Edewechter Firma Haskamp tat sich ganz besonders hervor, erreichte sie mit 28 erfolgreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf Anhieb den 1. Platz in der Kategorie über 100 Mitarbeiter. Vorbildlich voran gingen dabei die Firmenchefs Heinz Haskamp, Barbara Haskam und Mathias Krause-Haskamp. Der verdiente Lohn war ein Training mit Box-Olympiasieger Thorsten May.

Es galt, die Herausforderungen in den vier Disziplinen „Ausdauer“, „Kraft“, „Schnelligkeit“ und „Koordination“ zu meistern. Dazu musste eine Schwimmfähigkeit nachgewiesen werden. Die Teilnahme ist nicht an eine Vereinsmitgliedschaft gebunden. Jeder Übungsabend beginnt mit einem intensiven Aufwärmprogramm. „Für die Teilnehmer steht zunächst der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Mit dem Erreichen der geforderten Bedingungen stellt sich dann der Stolz über die eigene Leistung von selbst ein. Jeder kann mitmachen, jeder kann es schaffen“, so Stützpunktleiter Helmut Bischoff.

Kosmis und Bischoff dankten allen Teilnehmern für ihren sportlichen Ehrgeiz sowie ihren Helfern und Prüfern für das ehrenamtliche Engagement. Mit dem Hinweis auf den Beginn der neuen Saison am 15. Mai, immer montags ab 18:00 Uhr, endete die Feierstunde.


40x Jugend Wiederholer und Ersterwerber (Anzahl Prüfungen):
Wiebke Artus (1), Gede Belz (1), Carlotta Brandes (4), Johanna Brandes (5), Ben Deeken (1), Bo Dreischmeier (4), Emma Dreischmeier (4), Fenja Fredeweß (11), Niclas Haskamp (1), Linus Henze (2), Michael Herks (1), Henrik Hohnholz (1), Adrian Honkomp (1), Vincent Hübner (1), Ben Kaspers (1), Lea Kaspers (1), Eny Klaßen (1), Zoe Klaßen (1), Svenja Kloss (1), Dany Kruse (2), Xenia Leubner (1), Simon Lobmeyer (1), Tinka Loof (8), Katharina Minssen (1), Janik Nöding (1), Jarne Othold (2), Kim-Anna Rössmann (8), Nick Rössmann (8), Jonna Schröder-Hayen (4), Mieke Schröder-Hayen (4), Jonas Schrör (4), Philipp Schülke (3), Bennet Schulte (1), Alexander Siefkes (6), Andreas Siefkes (1), Jos Waldeck (2), Finn Ole Wiechert (2), Anna-Katharina Wordtmann (1), Neele Wykhoff (1), Ole Wykhoff (1)

11x Besondere Ehrungen Erwachsene (runde Zahl)
„Deutsches Sportabzeichen mit Zahl“ erhielten: Georg Bischoff (10), Anne Frey (15), Heinz Janssen (5), Hela Küpker (30), Manon Lausch (5), Ute Meinen (5), Jürgen Pieper (5), Hans-Georg Pratzer (15), Delia Smit (5), Herbert Schulz (20), Harold Sternath (25),

103x Erwachsene Wiederholer und Ersterwerber (Anzahl Prüfungen):
Björn Addicks (1), Thomas Afken (1), Klaus Ahlers (8), Janin Ammermann (1), Ali Bamba (1), Heinrich Behrens (7), Maria Behrens (4), Simone Belz (2), Anke Bischoff (14), Doris Bischoff (32), Helmut Bischoff (33), Lasse Bischoff (1), Ralf Bornträger (1), Anka Brakenwagen (1), Lars Brandes (3), Sonja Brandes (3), Marvin Bremermann (1), Gerold Brüntjen (13), Wilfried Bruns (3), Detlef Curbach (57), Cedric Dalchau (1), Katharina Damke (1), Matthias Damke (1), Melanie Deeken (1), Wilfried Dreischmeier (31), Ilka Fredeweß (17), René Fredeweß (3), Annelene Frerichs (1), Tim Fröhlich (1), Kai Gerken (1), Lucia Glanz (1), Stefan Harwardt (1), Barbara Haskamp (3), Heinz Haskamp (4), Antje Hauptmann (1), Klaus Hinrichs (3), Manuela Hinrichs (3), Janin Hirsch (1), Carina Honkomp (1), Rolf Hoopmann (19), Gerold Hullen (9), Helmut Janßen (4), Hildburg John (13), Anne Kahlen (29), Heike Kahlen (1), Johann Kamphuis (17), Renald Kaspers (1), Meike Kiewning (1), Ulrich Kiewning (1), Nadine Klaßen (1), Michael Klaßen-Knop (1), Markus Klitsch (1), Dieter Kloss (1), Katrin Konen-Witzel (2), Egbert Kosmis (9), Anita Krause (17), Mathias Krause-Haskamp (3), Wolfgang Krüger (9), Karin Kruse (16), Karin Kwiatkowski (33), Heiner Lahring (33), Katharina Lahring (1), Ursel Lange (17), Lennart Lehmkuhl (1), Sven Leubner (1), Ulrike Leubner (1), Andrej Lisov (1), Erwin Lüttmann (1), Helmut Machunsky (12), Magda Marken (39), Irmgard Martens (1), Christa Marthen (41), Reiner Meyer (3), Joost Müller (1), Dieter Munke (1), Nils Nöding (3), Jürgen Noss (3), Niklas Oetken (1), Uwe Pawelczyk (1), Ingrid Peters (1), Claus Reil (7), Wolfgang Romanowski (22), Jens Rössmann (11), Karin Rössmann (8), Michael Sandstede (1), Kerstin Seidel (4), Wolfgang Siefkes (6), Fabian Smit (4), Julian Smit (4), August Schledjewski (1), Christiane Schlenck-Drinkert (1), Christa Schmähl (37), Stefan Schulte (1), Norbert Töpfel (17), Christine Vogel (14), Tim Wachtendorf (1), Folkert Waldeck (36), Sascha Weber (1), Stephanie Weber (1), Tammo Wegner (1), Andre Witzel (2), Katja Wordtmann (2), Annika Wykhoff (1)

21x Familiensportabzeichen:
Familien: Belz, Bischoff, Brandes, Damke, Dreischmeier, Fredeweß, Haskamp/Krause/Krause-Haskamp, Kaspers, Kiewning/Hirsch, Klaßen, Kloss, Konen/Witzel, Leubner, Nöding, Pawelczyk Romanowski/Loof/Schröder-Hayen, Rössmann, Siefkes, Smit, Weber, Wykhoffe erfolgreihen Sportlerinnen und Sportler

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor