Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:27 Uhr
Volleyball

Ungeschlagen gehen die SG Volleyballdamen in die Winterpause

547
0
 

SG Jeddeloh/Bad Zwischenahn siegt 3:1 in Oythe

Jeddeloh I / Oythe / Bad Zwischenahn DAS Spitzenspiel der Saison erwartete die I. Damen der SG Jeddeloh/Bad Zwischenahn an diesem Sonntag in Oythe. Leicht gesundheitlich angeschlagen aber motiviert und gut gelaunt trat die Mannschaft ihr letztes und wohl herausforderndstes Spiel der Hinrunde gegen den Tabellenersten VFL Oythe III an.

Gleich zu Beginn der Partie schenkten sich beide Mannschaften nichts. Jedem Punkt auf der einen folgte ein Punkt auf der anderen Seite und so war der gesamte Satz bis zum Ende ausgeglichen. Kleine Unkonzentriertheiten und Eigenfehler auf Seiten der SG verzieh der Gegner jedoch nicht und konnte den Satz nach über 30 Minuten haarscharf mit 28:26 nach Hause holen. Der 2. Satz sah ganz ähnlich aus, Punkt für Punkt wurde hart erkämpft, wobei die SG langsam mutiger wurde und nicht -wie noch zu Beginn- mit leicht angezogener Handbremse spielte. Der erhöhte Druck im Spiel der SG wurde schließlich mit einem wiederum knappen 26:24 Satzergebnis belohnt.

Mit einer Systemumstellung ging man in den 3. Satz, in dem nun noch mehr Druck gefordert war und auch prompt von der SG umgesetzt wurde. So konnte die Mannschaft sich nun erstmals um mehrere Punkte absetzen. Wach bleiben, hieß es nun, denn der VFL reagierte mit Gegendruck und kämpfte sich immer wieder gefährlich nah heran. Doch die SG blieb mittels energischer Angriffe und Angaben ihrem Spiel treu und konnte sich am Ende mit 25:20 durchsetzen. In so einem Spiel sei das Ziel den Tiebreak zu erreichen, so Trainer Andreas Wilkens. Dies hatte die Mannschaft mit den zwei gewonnenen Sätzen und damit 1 Punkt auf dem Konto schon einmal geschafft.
Auch im entscheidenden Satz wurde den ZuschauerInnen viel geboten. Ein hohes Spielniveau und schöne Spielzüge auf beiden Seiten prägten den entscheidenden Satz. Der Siegeswille war der SG ins Gesicht geschrieben, vielleicht sogar ein Quäntchen mehr als den GegnerInnen. Durch diese Einstellung und ihren konsequenten Einsatz ging der Satz mit erneut knappen 27:25 an die SG.

„Das "Spitzenspiel" trägt seinen Namen zu Recht. Wenn man bedenkt, wie knapp die einzelnen Sätze waren, dann hätte es auch umgekehrt ausgehen können. Respekt vor der Oyther Leistung!
Mehr als zwei Stunden Spielzeit für 4 Sätze erlebt man auch nicht oft. Ich freue mich auf das Rückspiel!“ kommentierte Trainer Andreas Wilkens auf der Facebookseite des VFL Oythe.
Ungeschlagen und voller Freude auf die Rückrunde geht die SG nun in die verdiente Winterpause.
 
Für die SG Jeddeloh/Bad Zwischenahn: Carina Harms, Tina Kramer, Ilka Krückemeyer, Laura Meyer, Laura Kapels, Melina Kapels, Sarina Harbers, Almuth zu Jeddeloh, Franziska Jeddeloh, Trainer: Andreas Wilkens.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Ortsgeschichte

in Wiefelstede

Hörstationen

Wiefelstede / Edewecht Auch in Wiefelstede markieren 4 Hörstationen Sehenswürdigkeiten dieses Ortes.Heinrich Kunst Haus  04488/520 40 40 - 23Bokeler Burg           ...
in Bad Zwischenahn

Hörstationen

in Westerstede

Hörstationen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin