Dienstag, 25. September 2018, 23:36 Uhr
Volleyball / Bezirksliga

Volleyballdamen der SG Jeddeloh/Bad Zwischenahn siegen im 1.Spiel

388
0
 

Glücklicher Saisonsauftakt für die Volleyball-Damen der SG Jeddeloh/Bad Zwischenahn in der Bezirksliga

Jeddeloh I / Bad Zwischenahn / Edewecht Alles auf Anfang hieß es für die Volleyball-Damen der neu gegründeten Spielgemeinschaft Jeddeloh/Bad Zwischenahn am ersten Saisonspieltag in Rechterfeld.

Nach der schwachen und unglücklich verlaufenen letzten Saison, die den Landesliga-Abstieg zur Folge hatte, hat sich bei den TV Jeddeloh Damen Einiges getan. Neben Abgängen von Spielerinnen musste die Mannschaft auch den Abschied ihrer langjährigen Trainerin Margot Brendel verkraften. Somit blickte man durch die Verluste im Frühjahr noch etwas perspektivlos in die Zukunft, stand man nun ohne Trainerin und mit erheblich reduziertem, nahezu nicht spielfähigem Kader dar.

Doch die Karten wurden neu gemischt und man griff u.a. auf Spielerinnen der 2. Damen des TV Jeddelohs zurück. Und wie es der Zufall wollte, erklärte sich nach ungewöhnlich kurzer Trainer-Suche Vfl Bad Zwischenahn-Trainer Andreas Wilkens mit seinen ca. 30 Jahre langen Trainererfahrungen (u.a. in der deutschen Herren-Sitzvolleyball-Nationalmannschaft) bereit das Training zu übernehmen und man entschied sich daraufhin für eine Fusion mit dem Vfl. So konnten die Damen wieder gestärkt und hoffnungsvoll auf eine neue Saison in der Bezirksliga Oldenburg/Ostfriesland blicken.

Dementsprechend aufgeregt trat man mit noch nicht vollständigem Kader das erste Spiel an, gab es auch im Spielsystem einige Veränderungen. Zudem konnte sich der Gegner SV Arminia Rechterfeld im ersten Spiel des Tages mit 3:2 gegen den TV Cloppenburg II durchsetzen. Doch gleich zu Spielbeginn zeigte sich die SG als starke Einheit und konnte einige der jüngst trainierten Neuerungen bereits umsetzen. Unsicherheiten und Eigenfehler waren kaum vorhanden, was mit einem deutlichen 25:12 belohnt wurde. Auch zu Beginn des 2. Satzes dominierte die SG das Spiel, doch verspielte man die Führung durch eine starke Angaben-Serie der Gegnerinnen. Am Satzende lieferten sich beide Mannschaften dann ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Immer wieder gelang es beiden Teams die Satzbälle auszugleichen. Jetzt hieß es Nerven bewahren und tatsächlich ging der Satz nach 33 Minuten mit 31:29 an die SG, was für einen erneuten Motivationsschub sorgte. Allzu siegessicher ging man jedoch nicht in den 3. Satz, denn die SVA Rechterfeld konnte bereits im vorherigen Satz die durchaus druckvollen Angriffe der SG parieren und auch die Eigenfehlerquote auf Seiten der SG erhöhte sich, so dass auch der 3. Satz bis zum 20:20 stark umkämpft war. Doch wieder bewiesen die SG Damen am Ende des Satzes Nervenstärke und setzten sich schließlich mit 25:20 durch.
Die ersten 3 Punkte auf dem Konto, zog die SG in vielen Belangen eine positive Bilanz und blickt motiviert auf den 2. Spieltag am 27.10.18.
 
Für die SG Jeddeloh/Bad Zwischenahn: Christina Kramer, Ilka Krückemeyer, Almuth zu Jeddeloh, Laura Meyer, Franziska Jeddeloh, Carina Harms, Melina Kapels, Trainer: Andreas Wilkens

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin