Donnerstag, 22. September 2016, 16:24 Uhr
Fußball / Bundesliga-Trainer / 4. Spieltag

BVB kratzt am Bayern-Thron

712
1
 

Am 4. Spieltag waren die Dortmunder Spieler beim NWZ-Bundesliga-Trainer das Maß aller Dinge. Gleich sechs Spieler punkteten zweistellig. Aber auch Spieler eines anderen Clubs aus Nordrhein-Westfalen lassen aufhorchen. Bremer Spieler machen zurzeit dagegen niemandem Spaß.

Oldenburg / Nachbarschaft Bittere Zeiten für Fans von Werder Bremen: 0 Punkte, 3:14 Tore, und der zweitschlechteste Saisonstart nach vier Spieltagen aller Zeiten (gemeinsam mit Eintracht Braunschweig 1984/85, hinter dem Karlsruher SC 1963/64). Und wer, aus lauter Verbundenheit mit seinem Herzensverein, doch einige Bremer Spieler in den Kader des NWZ-Bundesliga-Trainers aufgenommen hat (insgesamt sind Bremer Spieler über 6000-mal gewählt worden), wird für seine Treue auch nicht belohnt: Lediglich 164 Punkte brachten die Bremer Spieler ein, das ist mit 22 Punkten Abstand der schlechteste Wert der Liga.

Mehr hätten die Bundesliga-Trainer  man vor der Saison vom FC Schalke 04 erwarten dürfen, immerhin Europa-League-Teilnehmer und alljährlicher Kandidat für die oberen Plätze (allerdings auch für zu hohe Ansprüche, divenhaftes Verhalten und grandioses Scheitern). Und auch hier dürfte Ernüchterung eingetreten sein. Erst recht, weil die Gelsenkirchener erst einmal trafen (und zwar gestern). Mit 237 Zählern rangiert Schalke auch in der Punktewertung beim Bundesliga-Trainer im Keller.

Große Freude hingegen in Köln: 358 Punkte erwirtschafteten die Spieler in den ersten vier Spieltagen, und in der Realität steht sogar Platz 2 zu Buche. Saisonstart geglückt, möchte man sagen. Für die Bundesliga-Trainer besonders interessant: Stürmer Anthony Modeste (46 Punkte, 1334-mal gewählt), Marcel Risse (30, 1011) und Yuya Osako (30, 29). 

Einen Spieler des Spieltags auszumachen, fällt nicht so leicht wie an den vergangenen Spieltagen. Vielleicht lässt sich aber sagen, dass Borussia Dortmund die Mannschaft des Spieltags war - wenn nicht sogar die Mannschaft der letzten Woche. Kantersiege gegen Warschau (6:0), Darmstadt (6:0) und Wolfsburg (5:1) - der Saisonstart ist geglückt, und ordentlich Punkte für die BVB-Spieler kamen auch zusammen: Am 4. Spieltag punkteten Raphael Guerreiro (18), Pierre-Emerick Aubameyang (17), Gonzalo Castro (12), Ousmane Dembélé (11), Lukasz Piszczek (11) und Roman Bürki (10) zweistellig. Glücklich, wessen Aufstellung schwarzgelb dominiert ist.

Dieser Artikel gehört zur Aktion: Bundesliga-Trainer

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor