Donnerstag, 22. Juni 2017, 13:18 Uhr
Fokkis Weidenfest / Brauchtum / Ministerpräsident

Supertreffen auf "Fokkis Weide"

236
0
 

zum 33. Mal lud Helmut Fokkena ein

Oldenburg / Rastede / Ammerland

Es gehört zum festen Bestand der Oldenburger Geselligkeit: Das "Weidenfest", genauer "Sommerfest der Stiftung Bahn- Sozialwerk Oldenburg", zu dem jährlich rund 1000 Besucher mit Prominenten aus Oldenburg mit Umland und Niedersachsen kommen und feiern.
Gründer und Einladender ist Helmut Fokkena, immer erkennbar durch seinen grauen Zylinder und entsprechender Kleidung.
Auffallend die Pressebeteiligung: Neben den Lokalen und Umlandredaktionen waren auch die HAZ und FAZ- Reporter zu sehen.
Nach dem 33. Treffen vor dem Traditionslokal Bümmersteder Krug geht  es dann auf die "Weide".
Zwei Kutschen und ein rotes NWZ- Fahreug mit der Prominenz hinter Reitern, Chören, Kapellen,  einem Treckerkorso,  einer Heimat- Tanzgruppe und einem Shantychor und dem Fußvolk zwischendurch in langer Reihe.
Die Prominenz und Mitwirkende nahmenauf der "Tribüne", einem Strohballenstapel, Platz.
ex-Landtagspräsident & OB Horst Milde, Miss Germany Soraya Kohlmann, OB Jürgen Krogmann und Ministerpräsident Nds Stephan Weil (zum wiederholten Male) sowie Polizeipräsident Johann Kühme waren in der höchsten Reihe zu sehen und lauschten der schier endlosen Aufzählung weiterer wichtiger  Leute aus Politik, Wirtschaft und großen Vereinen.

Nach den kurzen Begrüßungen folgte eine Fallschirmspringer- Aktion: Aus 2000 m Höhe sprangen fünf Männer mit Fahnen und Rauchbomben ab und landeten fast vor den Füßen der staunenden Menge. Was nur so leicht aussah: Ein Springer verletzte sich bei der Landung etwas, mußte dennoch ins Krankenhaus.

Die Flagge Deutschlands wurde auch beim Landflug gezeigt: Sie soll so groß gewesen sein, daß man eine 100 Quadratmeter große Wohnung bedecken könnte.

Guten Getränke und vorzügliche Steaks bzw Bratwürstchen, im Eintrittspreis enthalten, waren Hintergrund von  Gesprächen bei Musikuntermalung und Vorführungen bis spät in den Abend .

Nun freuen sich viele dankbare Auserwählte auf das 34. Weidenfest.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor