Montag, 23. Januar 2017, 15:10 Uhr
Tauchen OldenburgerDelphine / Eistauchen

Hund und Taucher an der Leine

379
0
 
Artikel von

Wie aus einem Sonntagsspaziergang eine verantwortungsvolle Aufgabe wurde

Oldenburg Am Sonntag wollte Michael nur noch mal schnell mit dem Hund Gassi gehen. Und dann hatte er nicht nur den Hund, sondern auch einen Taucher an der Leine.
Michael ist Mitglied der Oldenburger Delphine. Und nachdem er in der Woche zuvor schon als Eisheiliger unterwegs war und über die Eisdecke des Kleinen Bornhorster Sees dem Verein berichtet hat, war er nun in privater Sache unterwegs. Als er von weitem Taucher in und um den See herum gesehen hat, ist er natürlich sofort hin, ob wohl auch "Delphine" dabei waren. Und tatsächlich: Neben den Feuerwehr-Tauchern waren auch Eike und Willi am See.
Beim Eistauchen geht es im Gegensatz zum normalen Tauchen allein unter das Eis. Dabei ist man angeleint und kommuniziert über Leinenzeichen mit dem Leinenführer an Land bzw. auf dem Eis. Der Tauchgang an sich wird also nicht allein durchgeführt. Eigentlich wollten sich Willi und Eike abwechselnd sichern, aber durch Michaels Erscheinen war schnell ein kompetenter Leinenführer gefunden.
Nach kurzer Absprache der Zeichen gingen Eike und Willi nacheinander in dem landnahem Eisloch unter. Da die Sporttaucher im Gegensatz zu den Feuerwehr-Tauchern nicht mit Vollgesichtsmaske tauchen, ist es am Anfang ganz schön kalt im Gesicht. Aber das gibt sich mit der Zeit. Denn ein Tauchgang unter Eis ist immer etwas besonderes. Noch schöner ist es, wenn die Eisdecke so dick ist, dass sie auch für Schlittschuhläufer und Eishockey freigegeben ist. Dann ist es ein riesen Spass unter dem Eishockeyfeld entlang zu tauchen und den Spielern zuzuschauen.
Obwohl in der Druckluftflasche noch genug Luft vorhanden war, um noch wesentlich länger unter Eis zu bleiben, so lud die Wassertemperatur von nur 1° trotz Trockentauchanzug nicht zu längeren Tauchgängen ein.
Leider konnten einige andere Delphine gesundheitsbedingt nicht mit untergehen. Oder sie waren einfach nicht in Oldenburg. In zwei Wochen probieren wir es noch einmal. Wenn es bis dahin wieder genug gefroren hat.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor