Dienstag, 16. Mai 2017, 22:45 Uhr
Wanderverein Oldenburg e.V.

Mitgliederversammlung 2017

131
0
 
Artikel von

Oldenburg / Wiefelstede / Rastede Die zahlreichen Punkte der Tagesordnung wurden von 40 Mitgliedern mit großem Interesse verfolgt. Die 1. Vorsitzende konnte von einem erfolgreichen Wanderjahr mit 31 neuen Mitgliedern berichten. Ihr besonderer Dank galt den Verantwortlichen für die Gestaltung des neuen Jahreswanderplans und den aktiven Wanderführern, ohne deren Einsatz dieses erfreuliche Ergebnis nicht möglich wäre. Durch altersbedingten Ausfall langjähriger bewährter Wanderführer wird dringend Ersatz benötigt. Die Darstellung des Vereins in der Homepage und die laufende Veröffentlichung der Wandertermine in der örtlichen Presse sowie die Auslage der Wanderpläne wirken sich offensichtlich positiv für die Mitgliederentwicklung aus; denn die Mitgliederzahl hat sich von 228 auf 241 erhöht. Die Druckauflage des Jahreswanderplans wurde daher von 1000 auf 1500 erhöht.

Geehrt wurde Helga Popken für ihre 25-jährige Mitgliedschaft und einige Mitglieder erwarben für ihre geleisteten Wanderkilometer die begehrten Wandersohlen.

Die 2. Vorsitzende blickte auf die Vereinsveranstaltungen zurück. Die traditionellen Kohlwanderungen, Klönnachmittage, Städtefahrten und Jahresabschlusstreffen wurden sehr gut angenommen. Die Fahrt mit Führung über den Ohlsdorfer Friedhof musste sogar wiederholt werden. Auch im aktuellen Wanderjahr werden wieder einige Leckerbissen angeboten, z. B. eine Schmetterlingswanderung im Everstenmoor. Abschließend informierte die 2. Vorsitzende die Mitglieder, dass die Homepage des Vereins zeitgemäß angepasst werden soll.

Der Kassenwart konnte von einer gesunden Finanzsituation berichten. Nach den Angaben der Wanderwartin wurden bei 134 Fußwanderungen von 1224 Teilnehmern 16.589 km zurückgelegt, ein leichter Rückgang. Die Teilnahme an den Ganztagswanderungen (20 – 25 km) hat sich verringert, jedoch bei den Freitagswanderungen mit 8 km und den Halbtagswanderungen (10 – 15 km) zugenommen. Der Radwanderwart blickte auf 20 Radwanderungen zurück, bei denen insgesamt 10.673 km gefahren wurden. Das Radwandern – teils als Alternative, aber auch zusätzlich zum Fußwandern – bleibt weiterhin sehr beliebt. Der Wegewart wurde bei seiner regelmäßigen Kontrolle der Wanderwege und den anfallenden Arbeiten von einigen Wanderfreunden unterstützt. Nach dem positiven Ergebnis der Rechnungsprüfer wurde dem Vorstand Entlastung erteilt.

Mit Ausnahme der 2. Vorsitzenden stand die Wahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Alle bisherigen Mitglieder stellten sich zur Wiederwahl und wurden ohne Gegenstimmen in ihrem Amt bestätigt. Ein Zeichen harmonischer Zusammenarbeit, so darf auch weiterhin mit einer gedeihlichen Entwicklung gerechnet werden.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor