Dienstag, 13. Dezember 2022, 14:34 Uhr
Adventstreff

BV Etzhorn: Wir sagen einfach nur DANKE

373
0
 
Artikel von

Ein besonderes Jahr neigt sich in Etzhorn dem Ende  

Oldenburg Es sind einmal mehr die Etzhorner, die beweisen, dass im nördlichen Stadtteil Oldenburgs die Uhren ein wenig anders ticken.

Seit mittlerweile 2015 entwickelt sich der Bürgerverein Etzhorn zu einem Vorzeigeverein. Dieses ist einem überaus agilen Team ehrenamtlich Engagierter, Helfer und Unterstützer zu verdanken. Andererseits ist es die Etzhorner Bevölkerungs- und Landschaftsstruktur, die diesem Trend zu Gute kommt. Und immer wieder steht der Mensch, der Etzhorner im Mittelpunkt.

Entgegen vieler Trends in den Vereinen, gerade auch in Zeiten von Corona mehr oder weniger viele Mitglieder verloren zu haben, setzte sich in Etzhorn auch diesem Jahr ein gegenläufiger Trend fort. Unser vielseitiger und positiv hyperaktiver Bürgerverein begrüßte in diesem Jahr fast 120 neue Mitglieder.

Positiv beeinflusst wird diese Tatsache, dass sich die Etzhorner von Corona nicht „unterkriegen“ ließen. Auch wenn Corona durch Hygiene- und Schutzmaß-nahmen die Durchführung von Veranstaltungen erschwerte, machten die Etzhorner weiter. Es wurden dann eben die Auflagen beachtet, Impfpässe und aktuelle Tests bei der Teilnahme kontrolliert. Und möglich war fast immer etwas.

Im Dezember des letzten Jahres allerdings wurden auch in Etzhorn alle Veranstaltungen abgesagt, weil man den Teilnehmern 3G mit aktuellen Tests nicht zumuten und natürlich auch eine Ansteckungsgefahr umgehen wollte. Doch im Januar 2022 ging es gleich wieder los. Aber richtig!

Als ein neuer Ort der Begegnung wurde am Dorfplatz ein Stadtteilgarten vorbereitet, der durch die Stadt Oldenburg und dem OTM unterstützt und gefördert wurde. Während in den anderen beteiligten Stadtteilen die Gärten im August wieder abgebaut wurden, erklärten wir Etzhorner den Garten für einen Ganzjahresgarten. Mit Pflanzenspenden vom Oldenburger Wohngarten/Firma Manfred Löschau und der Kräuterei Oldenburg wurden weit mehr als 100 Pflanzen von einem kleinen Team des Bürgervereins eingepflanzt, gehegt, gepflegt und ständig bewässert. In diesen Tagen werden ca. 1.300 Blumenzwiebeln als eine weitere Spende vom Oldenburger Wohngarten in die Erde gesetzt. Das Ergebnis wird im Frühjahr zu bestaunen sein.

Ein wirklicher Renner begann am 23. April in der Aula der Grundschule Etzhorn. Unter der Orga-Leitung von Manfred Klöpper fanden sich bis zu 30 ehrenamtliche Unterstützer/Förderer/Reparateure zusammen, die bis zum 10. Dezember insgesamt acht Mal ein Repair-Café eröffneten. Mit dem Samstagsangebot (jeden 2. Samstag im Monat außerhalb der Ferienzeit) fanden die Organisatoren ganz offensichtlich einen guten Termin. Im Durchschnitt kommen bis zu 50 Besucher mit Reparaturwünschen und dieses aus dem gesamten Oldenburger Raum sowie Wahnbek und auch Rastede.

Die gleichzeitige Cafeteria wird von Mitgliedern mit vielen Kuchenspenden unterstützt, so dass man die Wartezeit bei Kaffee, Kuchen und ganz wichtig vielen netten Gesprächen verkürzen kann. Es herrscht eine angenehme, freundliche und außergewöhnlich gute Atmosphäre.

Quasi einen Schlusspunkt gelang den Etzhornern in Zusammenarbeit mit dem Team vom Landhaus Etzhorn, indem vor dem 1. und 3. Advent beim Landhaus Etzhorn erstmals Adventstreffen stattfinden. Wieder hatten die Etzhorner Wetterglück, so dass beide Treffen mit über 500 Besuchern eine sehr gute Resonanz fanden. Die Stimmung war in dem Ambiente mit Weihnachtsmann und strahlenden Kindergesichtern, vorweihnachtlicher Dekorationen und Aktionen, Stockbrotbacken, Hüpfburg, Gesang und Musik prima. Man kann sie sicherlich beschreiben, aber man musste diese Stimmung eigentlich erlebt haben. Eine tolle Resonanz, viele gute Gespräche, nette Besucher und viel Lob für Ausrichter und Veranstalter.

Nicht nur mit diesen Aktivitäten gelingt es den Etzhorner immer wieder, neue Freunde, begeisterte Anhänger und Mitglieder zu finden. Zum Jahresende wird mit einer Zahl von fast 1.000 eine neue Rekordmarke von Mitgliedern erreicht, die im kommenden Jahr bei Fortführung des Trends eindeutig über 1.000 liegen wird. Wir danken allen Beteiligten, unseren Mitgliedern: Ihr seid einfach nur große Klasse!

Text: Gustav Backhuß-Büsing
Fotos: Heike Dexter 

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin