Sonntag, 30. August 2020, 12:38 Uhr
Kräuterwanderung

Kräuterwanderung/Unterwegs mit „Kräuterhexe“ Dorothee Stübe

145
0
 
Artikel von

Oldenburg Nachdem die geplante Frühlingskräuterwanderung coronabedingt leider ausfallen musste, trafen sich Ende August jetzt zwanzig interessierte Teilnehmer zur Etzhorner Herbstkräuterwanderung. Dorothee Stübe, eine buchstäbliche Expertin und ausgezeichnete Koryhäe in Sache Wildkräuter, verstand es außergewöhnlich gut, die Teilnehmer in ihren Bann zu ziehen. 

Schon beim ersten Wildkraut, der Brennnessel, staunten wir Teilnehmer nicht schlecht über die vielen Verwendungsmöglichkeiten in der Kräuterküche. Die Wurzeln, die Blätter oder der Samen lassen sich vielfältig verwenden, frisch oder getrocknet zum Beispiel als Tee, als Gemüse und als Medizin für verschiedene Beschwerden oder zum Entgiften. 

Das setzte sich beim Löwenzahn, Giersch, Springkraut, Gundermann, der Samen der Knoblauchrauke oder Spitzwegerich fort. Dorothee blieb in den gut zwei Stunden keine Antwort schuldig. Vor allem die Verwendung als Essig, Tinkturen oder Säften war sehr aufschlussreich.

Der Bürgerverein Etzhorn wird mit Dorothee Stübe auch für 2021 eine Frühlings- und Kräuterwanderung planen. Zusätzlich überlegen wir, in unserem Stadtteil einen Vortrag über die Verwendung der vielen Wildkräuter mit Dorothee Stübe anzubieten.

 

Fotos: Heike Dexter

Text: Gustav Backhuß-Büsing

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin