Samstag, 15. Februar 2020, 15:52 Uhr
Obstwiese

Der Bürgerverein Etzhorn pflegt Obstbäume........

259
0
 
Artikel von

......legt Blühstreifen an und unterstützt das Anliegen einer Wildblumenwiese

Oldenburg Es sind die beiden Mitglieder vom Bürgerverein Etzhorn Manfred Klöpper und Heiner Pahl, die sich in Etzhorn besonders für die Natur einsetzen. So haben die beiden Pensionäre im „Unruhestand“ federführend die Betreuung und Pflege der Streuobstwiese am Hellmskamp, die dem NABU gehört, übernommen.

Im letzten Jahr wurde entlang des Weges der Alten Braker Bahn ein Blühstreifen von Wildblumen angelegt und ein erster Baumschnitt vorgenommen.

Willi hat von der NABU den Pflanzplan erhalten, in dem die einzelnen Apfelsorten aufgeführt sind. Heike hat die entsprechenden Apfelabbildungen ausgedruckt und Manfred wiederum hat alle Bäume mit den Apfelbildern ausgestattet, so dass man jetzt alle Bäume genau erkennen und zuordnen kann. Dabei sind auch alte Apfelsorten. Ein erforderlicher Hinweis an dieser Stelle: Das Pflücken/Ernten dieser Äpfel ist untersagt. Der NABU und ein Kindergarten an der Kornstraße nutzen die Äpfel nach der Reife zur Weiterverarbeitung.

In diesen Tagen konnten Manfred und Heiner mit unserem Mitglied Karsten Eiting einen Fachmann gewinnen, der den erforderlichen Rückschnitt tatkräftig unterstütze und den Beteiligten gute Ratschläge vermitteln konnte. Ein kräftiger Rückschnitt, Schnitt von krankhaften Zweigen und Wasserschösslingen dient dazu, dass der Baum sich erholen/gesunden kann und sich mit vielen Äpfeln bedanken wird.

Als negative Begleiterscheinung dieser Aktion fanden wir am/hinter dem Wall am Parkplatz von SV Eintracht Oldenburg ein großes Schnapsflaschenlager, vornehmlich eine bestimmte Marke, welches wir vom Bürgerverein jetzt entsorgen werden. Wanderer aufgepasst, damit wir diese/n Umweltsünder „auf frischer Tat“ ertappen und zur Rede stellen können.

Eine weitere Obstbaumschnittaktion ist für Samstag, 29. Februar, geplant. Unser Mitglied Gerd Lampel wird in einem „Freiluftseminar“ in Etzhorn an Obstbäumen das richtige Schneiden erläutern. Anmeldung unter Telefon 39354.

Nach einem „Unterstützungsgesuch“ zum Anlegen einer Wildblumenwiese auf der Internetplattform „nebenan.de“, suchte eine Mitarbeiterin eines Etzhorner IT-Unternehmens Unterstützung und Beratung. Wir konnten Heiner und Manfred erfolgreich „vermitteln“, indem die beiden jetzt bei der Planung und Umsetzung unterstützend mitmachen. Wir werden später nach erfolgreicher Umsetzung dieses etwas größeren Vorhabens (ca. 400 qm Blumenwiese sollen angelegt werden) über diese Aktion an dieser Stelle berichten.
 

Wir danken allen beteiligten Mitgliedern für diesen beispiellosen Einsatz, letztendlich auch im Namen von Wildbiene und Co.

Text:  Gustav Backhuß-Büsing
Fotos: Heike Dexter

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin