Sonntag, 25. Juni 2023, 15:32 Uhr
Radtour

Beeindruckende Radtour in Leer

410
0
 
Artikel von

Älteste handgezogene Wagenfähre Europas

Oldenburg Mit unserem Mitglied Erika Schmidt, geboren und aufgewachsen in Leer-Loga, hatten unsere „Radtour-Organisatoren“ Hans-Gerd Lüken und Manfred Klöpper einen Glücksgriff in der Reiseleitung gemacht.

Per PKW (mit Anhängern) fuhren wir bei bestem und angenehmem Sommerwetter in die ostfriesische Metropole Leer. Vom Parkplatztreffpunkt ging es zunächst über eine herrliche Baumallee direkt zur Evenburg. Dann zeigte Erika uns das Schloss Philippsburg (1730 von Freiherr Philipp von Wedel errichtet), unscheinbar an einer Straße gelegen. Hier ist Erika aufgewachsen und so konnte sie uns einiges zum Haus erzählen.

In der Landgaststätte zur „Jümme Fähre“ hatte Erika für uns Plätze reserviert, wir genossen auf der Terrasse das Mittagessen mit einem herrlichen Blick in die Landschaft und netten Gesprächen zwischen Leda und Jümme. Zwischenzeitlich meldete sich der Fährmann der Jümme-Fähre PÜNTE, die älteste handgezogene Wagenfähre Europas seit 1562. Bei einsetzendem Hochwasser stellten wir während der Überfahrt (findet nur zu bestimmten Zeiten statt und ist nicht im Dauerbetrieb) eine gewaltige Strömung in die Leda und Jümme fest. Der Fährmann sparte nicht mit seinen Erläuterungen.

Bei Amdorf ein weiterer Höhepunkt: Wir überquerten eine einspurige sehr schmale Brücke, die bei der heutigen Größe vieler Fahrzeuge nicht von allen überfahren werden kann. So radelten wir nach Leer. Hier angekommen berichtete Erika uns von vielen bedeutsamen Gebäuden wie u.a. das historische Rathaus, die Waage, die Altstadt, die Mennonitenkirche und das Armenhaus bis zum ältesten noch erhaltenen Gebäude der Harderwykenburg. Die Burg wurde um 1480 erbaut und ist in Privatbesitz.

Nach so vielen Infos hatten wir Tee-/Kaffeedurst. Im gemütlichen Antik-Café (besonders im hinteren Bereich) genossen einige die echte und leckere Ostfriesentorte (mit eingelegten Rosinen). Nach einem kurzen Abstecher zur Jann Berghaus Brücke ging es wieder zurück zum Parkplatztreffpunkt.

Fazit: Eine einmalige Radtour mit so vielen Sehenswürdigkeiten von Erika mit viel Liebe ausgearbeitet. Danke liebe Erika, es war für uns alle ein besonderes Erlebnis.

Beim Bürgerverein Etzhorn stehen weitere Radtouren auf dem Programm: Am Donnerstag, 20. Juli, besuchen wir Kaiser Butjatha in Moordorf, am Sonntag, 20. August Sonntagsradtour in Etzhorn mit Abstecher nach Ofenerdiek und am Donnerstag, 14. September, wird im Zusammenhang mit der Besichtigung der Firma Sealpac (Hersteller von Verpackungsmaschinen) eine Radtour nach Kreyenbrück angeboten. Wir bitten um Verständnis, dass wir aufgrund des erfreulichen Interesses zunächst unsere Mitglieder berücksichtigen. 

Text: Gustav Backhuß-Büsing
Fotos: PRIVAT

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin