Sonntag, 13. Oktober 2019, 16:46 Uhr
Stadtwanderung

"Eine geschmackvolle Stadtführung mit vielen Informationen"

233
0
 
Artikel von

Kulinarische Stadtführung

Oldenburg Bereits im März 2019 hatte der Bürgerverein Etzhorn für eine sehr gefragte und beliebte kulinarische Stadtführung im Oktober für 16 Vereinsmitglieder bei der Touristinfo die Teilnehmerkarten gekauft.

Wir wurden im Schloss von der sympathischen und aufgeschlossenen Gästeführerin Iris Styhler empfangen, die uns in 3 ½ Stunden auf 3 ½ Kilometern nicht nur Interessantes und Wissenswertes über unsere Stadt und besonders auch Graf Anton Günther zu erzählen wusste, sondern die Führung mit kulinarischen Kostproben aufwertete.

Im „Cafe Leutbecher“ (in 4. Generation seit 1886) begrüßte uns der Chef Bernd Leutbecher mit Tee und dem Oldenburger Torfsoden.

Auf dem Weg zum „Cafe Innenleben“ in der Baumgartenstraße, wo wir eine leckere Süßkartoffelsuppe mit Ingwer probieren konnten, erzählte uns Frau Styhler nicht Bekanntes über die Lambertikirche.

Im Stadtmuseum, „Cafe Farbwechsel“ der gemeinnützigen Werkstätten (seit Dezember 2017 von der Teilhabe gGmbH mit Menschen mit Behinderungen geführt) lernten wir das neue Konzept kennen und bekamen einen kleinen leckeren Nachtisch mit Trauben und Mascarpone serviert.

In der Burgstraße war den meisten Teilnehmern das inhabergeführte Unternehmen „Heimathaven“ (eine Mischung aus Feinkost-Einzelhandel und Cafe) nicht bekannt, der junge Betriebsleiter stellte uns bei einem Karamellcreme mit Meersalz-Imbiss das Geschäftsmodell vor. Den von ihm empfohlenen Kastanienlikör probierten einige, tippten vom Geschmack doch mehr auf Amaretto.

Der ebenfalls junge Ladenleiter von „bauer & metzger“ (hier werden ausschließlich Produkte von regionalen Vertragslandwirten verarbeitet und verkauft) stellte uns die dortige Firmenphilosophie vor und ließ uns zwei verschiedene Wursthäppchen probieren.

Den Abschluss bildete, wie schon erwähnt mit immer wieder von Frau Styhler interessanten Ausführungen zur Oldenburger Stadtgeschichte, eine Teeprobe bei „Nölker & Nölker“ (seit 1920 in Oldenburg). Jörg Nölker, in 4. Generation, ließ uns drei verschiedene Tees probieren und erwähnte ganz stolz, dass die seit einigen Jahren wieder aufgenommene ständig umsatzsteigende Kaffeerösterei bei den Oldenbürgern gut ankommt. Mit einem kleinen Nölker-Gastgeschenk (Ostfriesen Goldblatt Mischung) wurde die tolle Stadtführung beendet.

Wir Teilnehmer waren von dieser besonderen Führung angetan und konnten am Ende sehr gut verstehen, warum es gar nicht so einfach ist (besonders für eine gesamte Gruppe) beim Oldenburg-Info im Lappan einen freien Termin zu buchen. Doch der Bürgerverein Etzhorn ist geduldig und bucht rechtzeitig entsprechende Teilnehmerplätze, wie man auch bei der Buchung der Karten für das Theaterschiff in Bremen für eine Vorstellung am 2. Advent sehen kann. Die Karten wurden bereits im Februar gebucht und bezahlt.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin