Samstag, 03. Juli 2021, 13:59 Uhr
Tagesausflug

Mit dem Bürgerverein Dollart gekreuzt/“Hängende Küchen“

297
0
 
Artikel von

Tagesausflug mit dem Bürgerverein Etzhorn

Oldenburg Die Freude war riesengroß, als die Firma Reisedienst Wiards uns Anfang Juni grünes Licht gab, dass unsere am 2. Juli geplante „Dollartkreuzfahrt“ stattfinden könne. Sofort wurden unsere Mitglieder informiert, die sich bis dato angemeldet hatten. Ein Hinweis in der NWZ machte die Tagesfahrt binnen kurzer Zeit ausgebucht.

Selbst unser Busfahrer Ulf war glücklich und froh, dass er nach der langen Pandemiezeit endlich wieder mit Gästen eine Tagesfahrt unternehmen konnte. Die Teilnehmer wurden vom ehrenamtlichen Reiseleiter Gustav auf der Fahrt nach Leer über die Stadt selbst sowie das zweite Ziel Appingedam ausführlich informiert.

Da in den Niederlanden noch strengere Coronaregeln gelten, wurde seitens des Touristikbüros die Stadtführung in Appingsdam abgesagt. Insbesondere unsere ebenfalls sehr engagierte Heike scheute im wahrsten Sinne des Wortes weder Mühen noch Kosten. So wurde für die Teilnehmer kurzfristig über Appingedam ein Stadtplan und eine Übersicht der wichtigsten Sehenswürdigkeiten erstellt und verteilt.

In Leer angekommen ging es außerhalb der Hafenschleuse am Deich (das Schleusentour wird derzeit repariert und für eine Schleusung nur um 7 Uhr morgens geöffnet) auf die schicke „Warsteiner Admiral“. Auch hier wurden wir freundlich empfangen, man spürte, alle freuen sich, dass es wieder „los geht“. Wir nahmen unsere reservierten Plätze ein und genossen ein reichhaltiges Frühstück. Immer wieder wurden wir vom sehr aufmerksamen Personal nach weiteren Wünschen gefragt.

Die Jann-Berghaus-Brücke (eine der größten Klappbrücken Westeuropas) wurde für unsere Durchfahrt geöffnet, wir passierten mit vielen Informationen das Emssperrwerk. Zur rechten Seite sahen wir in Emden die Autoverladeplätze für den Schiffstransport, zur linken den durch die Tide trockengefallenen Dollart mit vielen Seevögel und Seehunden.

In Delfzijl angekommen, wurden wir bereits vom Busfahrer erwartet, der uns in das beschauliche Appingedam mit seiner historischen Altstadt brachte. In zwei Stunden Aufenthalt wurden so manche schöne Fotos gemacht, besonders auch von den drei berühmten „hängenden Küchen“. 

Dann ging es wieder Richtung Oldenburg. Unterwegs spendierte die Firma Wiards wegen der ausgefallenen Stadtführung in Appingedam am Bus Kaffee/Tee und Kuchen. Zur weiteren Stimmungsaufhellung versorgten wir unsere sehr harmonische Gruppe mit „Klopfern und Süßem“. Ein toller Tag ging am Etzhorner Krug zu Ende. 

Die nächste Busfahrt am Sonntag, 15. August (Ostfrieslandfahrt) ist bereits ausgebucht, dagegen sind für die Tagesfahrt zum Blumenkorso in Eelde/Niederlande noch Plätze frei.

Text: Gustav Backhuß-Büsing
Fotos: Heike Dexter

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin