Sonntag, 02. Oktober 2022, 22:01 Uhr
Kramermarkt

BV Etzhorn: Beim Festumzug zum 415. Oldenburger Kramermarkt dabei

385
0
 
Artikel von

Teilnehmer des Festumzuges wurden klitschenass

Oldenburg Unser Bürgerverein Etzhorn beteiligte sich wieder innerhalb der Arbeitsgemeinschaft Stadtoldenburger Bürgervereine (AStoB) beim Festumzug zum 415. Oldenburger Kramermarkt. „Hauptakteurin“ und Organisatorin ist dabei die 1. Vorsitzende Birgit Kempermann vom Heimat- und Bürgerverein Neuenwege. 

Beim Vereinsheim in Neuenwege trafen sich am Donnerstag vor dem Umzug einige Vertreter der 16 Bürgervereine, um den Umzugswagen u.a. mit Eichenlaub, Blumen und Schildern zu schmücken. In gut drei Stunden war die Arbeit geschafft. Beim Sammelplatz am Samstag in der Roonstraße hatten wir mit den Vorbereitungen der vielen Kartons mit Karamellen (Wert ca. € 600) einiges zu tun.

Pünktlich um 13.45 Uhr startete Fred Kempermann, der Ehemann von Birgit, den Trecker und bei strahlendem Sonnenschein ging es los. Der Schein sollte jedoch trüben, denn bereits bei der ersten Ecke beim Staatstheater öffnete der Himmel seine Schleusen, als wollte er den Regenverlust aus dem Dürresommer ausgleichen. Wir wurden alle klitschenass.

Das tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch. Denn auch die vielen Schaulustigen, darunter sehr viele Kinder, warteten mit geöffneten Tüten und Schirmen auf die Süßigkeiten. Und die wurden von uns fleißig geworfen. Immer wieder hörten wir auf unserem Wagen die Hinweise, „nicht zu viel werfen, sonst haben wir am Ende nichts mehr“. Doch es hat gut gereicht.

Der Chronist nahm erstmals auf dem Wagen an diesem Umzug teil. Meine Begeisterung war sehr überschwänglich, vor allem bei den vielen Kinder, die so lange auf die Süßigkeiten gewartet haben. Der überwiegende Teil blieb trotz des „erbarmungslosen“ Regens an der Strecke stehen. Immer wieder konnten wir mit unseren Bonbons auch Treffer in die Tüten erzielen.

Auch wenn wir klitschenass am Ziel in der Straßburger Allee ankamen: Wir waren begeistert. Die Oldenburger hatten dazu ihren Beitrag geleistet und wir sagen danke für eure Geduld und für das „Stehvermögen“, trotz des teilweise bescheidenen Wetters.

Text: Gustav Backhuß-Büsing
Bilder: Heike Dexter

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin