Donnerstag, 16. August 2018, 22:25 Uhr
Mädchen / Frauen / Selbstverteidigung

Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen

1329
0
 

Oldenburg / Bloherfelde Am 27. und 28. Oktober 2018 wird jeweils von 9 bis 16 Uhr für Mädchen und Frauen ein Selbstbehautungs-Kurs in der Vereinssporthalle des TuS Bloherfelde am Brandsweg 56 in Oldenburg angeboten. In bewährter Art und Weise werden das „Women Self Defence System-Team“ und der „WEISSE RING“ zusammen das Wochenende gestalten. Die Schirmherrschaft dafür hat Hanna Naber, MdL übernommen. Als Kooperationspartner fungiert der TuS Bloherfelde

Das Training führt zu einem gesteigerten Selbstbewusstsein und mehr Mut, sich zu wehren. So wird das Wochenende für jede Teilnehmerin zu einem „Yes, I can!“ Erlebnis.                                                                                                

Beendet wird das Seminar am Sonntag um 16:00 Uhr von der Schirmherrin Hanna Naber, MdL mit einer kurzen Abschlussrede. 

Wir freuen uns über die Anmeldungen interessierter Mädchen ab 13 Jahren und Frauen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Susanne Möller (TuS Bloherfelde) unter der Tel.: 0441 - 957 1 957 bzw. per E-Mail: info@tus-bloherfelde.de oder auch bei Petra Klein (Weisser Ring) unter der Tel.-Nr.: 0441 - 36 16 42 72, bzw. per E-Mail: petra.klein@ewetel.net (Anmeldeschluss: 20. Oktober 2018).

Die Kosten für diesen Lehrgang betragen 25 Euro pro Teilnehmerin. Darin enthalten sind auch die Kosten für die Verpflegung während des Seminars. Diese Kosten können unter bestimmten Voraussetzungen vom „WEISSEN RING“ übernommen werden.

Zum Thema:                                                                                                                                          
Da Übergriffe auf Mädchen und Frauen immer wieder ein Thema in unserer Gesellschaft sind, bietet das „Women Self Defence System“ (WSDS) einen Weg, um die Angst vor Gewalt zu reduzieren. Somit kann mit diesem Seminar dazu beigetragen werden, dass sich die Lebensqualität der Teilnehmerin nachhaltig verbessert.
Die Fachleute vom WSDS-Team werden die Teilnehmerinnen zunächst in Konfliktfrüherkennung trainieren. Die Konfliktbewältigung baut darauf auf und wird in einer Weise vermittelt, dass sie zur Deeskalation beiträgt und eine Abgrenzung der eigenen Person ermöglicht. Das schließt auch die Auseinandersetzung mit Belästigung, Bedrängung, körperlicher Gewalt und bewaffneten Angriffen mit ein.
Die Frage: „Was ist, wenn ich solch eine Situation erlebt habe?“ bleibt natürlich nicht unbeantwortet. In diesem Zusammenhang werden die Mitarbeiterinnen vom WEISSEN RING die vielen Möglichkeiten der Hilfe nennen und auch weitere Tipps geben.

Als Referent wird der Begründer vom „Women-Self-Defence-System“ Uwe Wessels mit der Unterstützung von Beate R., Heike S., Kirsten J., Nicole G. und Uta W. das Seminar leiten.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor