Donnerstag, 05. Juli 2018, 09:02 Uhr
Pflege von Menschen

Offener Brief

217
0
 

Dankeschön an das Wohn- und Pflegezentrum Breewaterweg 20, 26133 Oldenburg

Oldenburg Diesen offenen Brief richte ich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wohn- und Pflegezentrums der ProSenium Gruppe am Breewaterweg 20 in 26133 Oldenburg

Meine inzwischen 90jährige Mutter wohnt seit Februar 2013 im Wohn- und Pflegezentrum am Breewaterweg 20 in Oldenburg in einem Apartment im Rahmen des Betreuten Wohnens. Sie fühlt sich insgesamt wohl und gut aufgehoben. Ihr Apartment bietet ihr alle Annehmlichkeiten. Sie versorgt sich selbst mit allem, was sie für das Frühstück und das Abendessen benötigt und nimmt am Mittagstisch im Café Utkiek teil.

 

Ich als ihr Sohn übernehme weitere Betreuungsaufgaben und bin deshalb des Öfteren in der Einrichtung als Gast. Dabei fällt mir immer wieder die außerordentliche Freundlichkeit des Personals auf - sowohl gegenüber den Bewohnern als auch gegenüber den Gästen so wie mich. Diesen Eindruck bestätigt auch meine Mutter.

 

Besonders möchte ich eine Person in Sachen Freundlichkeit, Höflichkeit und Hilfsbereitschaft erwähnen: den Hausmeister. Er ist von Natur aus ein fröhlicher Mensch und macht einen tollen Job. Auch meine Mutter ist begeistert von ihm. Dafür bedanke ich mich.

 

Des Weiteren bietet die Einrichtung regelmäßig ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm an. Ein Höhepunkt dieses Programms in diesem Jahr war wieder das Sommerfest. Witterungsbedingt verließ meine Mutter das Festzelt nach kurzem Aufenthalt und ist in das Café übergewechselt. Ihr sind weitere Bewohner und Gäste gefolgt. Das Personal reagierte schnell und eröffnete parallel zum Zelt auch im Café die Bewirtung. Eine tolle Leistung unter erschwerten Bedingungen. Dafür herzlich Dank!


Zu einem Ausnahmezustand kam es, als sich im Frühjahr die angekündigte Fahrstuhlsanierung über mehr als zwei Wochen hinzog. Alle Bewohner mussten auf den 4 Etagen (Erdgeschoss und 3 Obergeschosse) zu allen Mahlzeiten bewirtet werden. Auch dies hat reibungslos geklappt. Auch dafür meine große Anerkennung!

 

Diese Bespiele sollen zeigen, wie es in einem Wohn- und Pflegezentrum zugeht, und wie  Menschen - das Pflegepersonal und sonstige Helfer - den anderen Menschen - den Bewohnern - helfen und unterstützen. Und diese helfenden Menschen gibt es überall in ähnlichen Einrichtungen.

 

Leider werden in den Medien fast nur die katastrophalen Zustände gezeigt, die es sicherlich gibt. Das liegt allerdings an den falsch ausgerichteten Rahmen- bedingungen, die durch die Politik vorgegeben werden. Die Dienstleistung, die die Pflegerinnen, Pfleger und sonstigen Helfer täglich für die einzelnen Bedürftigen erbringen, ist überhaupt nicht selbstverständlich. Ich kenne kein anderes Berufsbild, in dem der Dienst am einzelnen Menschen so im Mittelpunkt steht.

 

Das sollten wir, die „Noch-nicht-Bedürftigen“, bei aller Kritik nie vergessen und dafür ein Herzliches Dankeschön in Worten und ggfs. auch Taten häufiger zum Ausdruck bringen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Horst Scheffel

Graf-Spee-Str.6

26123 Oldenburg

 

 

 

 

 

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor