Samstag, 20. Juli 2019, 16:56 Uhr
Polizeisportverein Oldenburg

Sieg und Niederlage bei den Norddeutschen Einzelmeisterschaften d

339
0
 
Artikel von

Oldenburg-Zentrum Jeder Judoka in der Jugend unter 15 Jahren träumt davon einmal an der Norddeutschen Einzelmeisterschaften, der höchsten Klasse in diesem Jahrgang, teilzunehmen.

So auch Anton Bondar und Ole Kiphardt, die sich am 26. Mai in Isenbüttel auf der Landesmeisterschaft qualifiziert hatten.

Das Teilnehmerfeld auf der Norddeutschen Meisterschaft, welches in Bremen ausgetragen wurde, war sehr stark.

Anton hatte in seiner Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm gegen den Bremer Anton Golovtchenko einen guten Start. Zwei Wurftechniken reichten für einen vorzeitigen Sieg. Anschließend gegen Adrian Ludwig vom TSV Blinde, reichte es nicht. Ludwig bezwang Anton mit einem O-soto-gari (Große Außensichel). In der Trostrunde konnte Anton im Bodenkampf Tim Dörfel aus Osterholz in nur 23 Sekunden mit einen Armhebel zur Aufgabe zwingen. Somit stand Anton nur noch einen Kampf vom kleinen Finale entfernt. Zuvor musste er noch Can Yosul aus Eilbeck besiegen. Aber auch Yosul hatte das gleiche Ziel im Auge. So kam es zu einem spannenden Schlagabtausch. Bis zum Ende der offiziellen Kampfzeit konnte keiner der beiden für sich einen Vorteil erkämpfen, so ging es in einen Golden Score. Nach einem fast 6 Minuten Duell nutzte Yosul eine Unaufmerksamkeit von Anton aus und konnte einen Tani-otoshi, eine Kontertechnik, durchbringen. Der Traum vom kleinen Finale war leider geplatzt, aber bei so einem starken Feld kann Anton mit seinem 7. Platz sehr zufrieden sein.

Ole hatte in seiner Gewichtsklasse bis 34 Kilogramm leider keinen guten Tag. Er konnte beide Kämpfe nicht für sich entscheiden, aber die Freude an so einem hochdotierten Turnier teilnehmen zu können, war für ihn eine tolle Erfahrung.

Da beide auch im nächsten Jahr noch in der Altersklasse starten können, haben sich Anton und Ole für das kommende Trainingsjahr noch intensiveres Training vorgenommen, um die Ergebnisse von diesem Jahr zu übertreffen. Das Trainerteam Udo Schienke und Thomas Keller freuen sich auf die Herausforderung.

(Bericht: Udo Schienke, Bilder: Thomas Keller)

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor