Montag, 14. März 2016, 13:43 Uhr
Universität / Jugend / Politik

Liberale Hochschulgruppe in Oldenburg vor Gründung

1856
0
 
Artikel von

Junge Liberale (JuLis) werden Liberale Hochschulgruppe (LHG) gründen, Bundesvorsitzender zu Besuch

Oldenburg / Oldenburg-Zentrum / Wiefelstede Die Jungen Liberalen Ammerland-Oldenburg konnten den neu-gewählte Vorsitzende des Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen (LHG) Johannes Dallheimer als Gast begrüßen.

Auf der Veranstaltung stimmte der Kreisvorsitzende der JuLis Philipp Hübner seine Mitglieder ein: „Wir sehen vor uns ein ereignisreiches Jahr, in dem viele Wahlen anstehen. Im Fokus unserer Arbeit steht ganz klar die Kommunalwahl im September. Wir werden mit einer modernen und mutigen Politik dafür kämpfen, junge engagierte Menschen in die Räte zu bringen. Als ersten wichtigen Meilenstein werden wir an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg eine Liberale Hochschulgruppe gründen. Daher haben wir den neuen Bundesvorsitzenden eingeladen.“

Dallheimer stellte in seinem Grußwort die Vorteile einer eigenen Hochschulgruppe in den Vordergrund: „Die Gründung der LHG Oldenburg ist ein wichtiger Schritt um denjenigen Studierenden eine Plattform zu bieten, die eine liberale Einstellung haben. Aus Erfahrung wissen wir, dass das politische Interesse bei vielen zwar groß ist, manche aber nicht wissen in welcher Form man sich engagieren kann. Wir werden mit der Hochschulgruppe Gelegenheiten schaffen, ins Gespräch zu kommen. Außerdem ist ein klares Ziel: Wir wollen die Hochschulpolitik an der Uni Oldenburg mitgestalten.“ 

Wer Lust hat bei den JuLis oder der LHG mitzumachen, kann sich gerne unter philipp.huebner@julis.de melden

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft