Mittwoch, 28. Februar 2018, 17:32 Uhr
Vortrag / Gesundheit / Biochemie

Moringa – Was ist dran an der „Wunderpflanze“?

529
0
 
Artikel von

Vortrag des Biochemischen Gesundheitsvereins Oldenburg e. V. mit Emmanuel Wormenor am Montag, 05.03.2018, um 19:30 Uhr in Oldenburg, Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3

Oldenburg / Bad Zwischenahn / Rastede Moringa oleifera – so heißt der ursprünglich aus dem Himalaya stammende Meerrettichbaum. Moringabäume gelten als die nährstoffreichsten Gewächse der Erde und sind heute auch in Asien, Afrika und Lateinamerika weit verbreitet.

Sowohl die frischen als auch die getrockneten Blätter werden in vielen Entwicklungsländern in vielen Variationen verspeist, zur Bekämpfung der Unterernährung sowie gegen viele Krankheiten und Beschwerden genutzt. In den Industrienationen gibt es Moringa seit einigen Jahren als Pulver, Tee, Salbe und Öl.

Der Referent Emmanuel Wormenor von Ayema Naturkosmetik kennt die Pflanze seit seiner Kindheit. Er gibt an diesem Abend einen Überblick über die inzwischen auch wissenschaftlich erforschte Wirkweise der Pflanze und erklärt Wissenswertes rund um deren Anwendung.

Eintritt: 3 Euro
Hinweise zu weiteren Vorträgen unter www.biochemie-oldenburg.de

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor